Kommentar
Landesbürgschaft für Schalke wäre ein Unding

Münster -

Turbulente Tage für Schalke 04: Der Verein braucht dem Vernehmen nach fast 40 Millionen Euro um Liquiditätsengpässe zu vermeiden. Zudem ist Aufsichtsratschef Clemens Tönnies zurückgetreten. Die jüngsten Ereignisse kommentiert Redakteur Mirko Heuping. Von Mirko Heuping
Dienstag, 30.06.2020, 20:40 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 30.06.2020, 20:40 Uhr
Clemens Tönnies hat seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04 niedergelegt.
Clemens Tönnies hat seinen Posten als Aufsichtsratsvorsitzender des FC Schalke 04 niedergelegt. Foto: David Inderlied (dpa)
Missmanagement und eine andauernde sportliche Talfahrt lassen Schalke 04 in den finanziellen Abgrund blicken. Der Traditionsverein braucht nach dem erneuten Verpassen des internationalen Geschäfts dringend frisches Kapital.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7474975?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
Nachrichten-Ticker