Kommentar: Wahlrecht ab 16
Chance für alle

21, 18 und nun 16? Fünfzig Jahre nach der Senkung des Wahlalters für Bundestagswahlen von 21 auf 18 Jahre dringen viele Parteien auf eine weitere Herabsetzung. Doch ist das eine gute Idee? Unsere Redakteurin Claudia Kramer-Santel findet, etablierte Parteien sollten darin nicht nur Probleme, sondern auch Chancen sehen. Ein Kommentar. Von Claudia Kramer-Santel
Freitag, 31.07.2020, 19:36 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 31.07.2020, 19:36 Uhr
Kommentar: Wahlrecht ab 16: Chance für alle
Der Gang zur Wahlurne könnte bald nicht nur auf Kommunal- sondern auch auf Landesebene für Jugendliche ab 16 Jahren möglich sein. Foto: Peter Beckmann
Das Wahlrecht ab 16 ist nicht ganz zufällig eine Lieblingsidee der Grünen. Sie stehen derzeit in der Gunst der Erstwähler gut da. Bei der Europawahl punkteten sie bei den jungen Wählern stärker als Union, SPD und FDP zusammen.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7516895?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
Nachrichten-Ticker