Bundeseinheitliche Notbremse
Notwendige Konsequenz

Münster -

Die Lage ist ernst. Darin waren sich alle im Bundestag vertretenen Parteien einig. Die Bundes-Notbremse soll jetzt kommen. Und genau das ist auch so richtig wie nötig. Von Frank Polke
Freitag, 16.04.2021, 14:45 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 16.04.2021, 14:45 Uhr
Olaf Scholz, Christine Lambrecht und Angela Merkel verfolgen die Sitzung des Bundestags.
Olaf Scholz, Christine Lambrecht und Angela Merkel verfolgen die Sitzung des Bundestags. Foto: Frederic Kern via www.imago-images.de
„Der Worte sind genug gewechselt, laßt mich auch endlich Taten sehn.“ Worte des deutschen Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe, der vor 200 Jahren mit den Deutschen und ihren politischen Vertretern haderte. Zu hadern gibt es einiges in dieser wohl dunkelsten dritten Phase der Corona-Pandemie, bei der täglich über 300 Menschen durch das Virus sterben. 300 Menschen, die sich vielfach nicht mehr von ihren Angehörigen verabschieden können, wenn hinter ihnen die Türen zu den Intensivstationen geschlossen werden.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7919601?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7919601?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F981843%2F
Nachrichten-Ticker