Nachrichten Münster
Entente Florale: Münster blüht in Gold

Freitag, 21.09.2007, 22:09 Uhr

Münster / Harrogate - Gold für Münster. In der alten Ripon Cathedral im englischen Harrogate gab es Freitagabend bei der Verleihung der Entente-Florale-Preise eine Überraschung. „Münster ist keine Blumenstadt“, sagte das deutsche Jurymitglied Dr. Rüdiger Kirsten . Aber es habe mit seinem integrierten Grün-Konzept überzeugt. Münster hat es als einzige deutsche Stadt in die Endrunde des europaweiten Entente-Wettbewerbs gebracht.

„Natürlich kriegen wir Gold“, war sich Bürgermeisterin Karin Reismann bereits sicher, als der Kleinbus Freitagnachmittag ins blumenbunte Harrogate einschwenkte, „dafür habe ich mir die Füße wund getanzt.“

Drei Stunden noch bis zur Entente-Florale-Gala – und neundreiviertel Stunden nach der Abfahrt im ICE am münsterischen Bahnsteig 9: Die kleine Truppe der Grünverrückten aus Westfalen war gar, als sie vor dem Swallow-Hotel im Kurort Harrogate aussteigt. Reismann ächzte: „Dies ist Dienst. Und keine Lustreise.“

Niemand wusste genau, dass Münster Gold holen würde. Auch nicht Projektleiter Wolfram Goldbeck, der beim nationalen Büro nachgeforscht hatte. Nur Kreisgärtnermeister Erich Welling hatte mehr als Vermutungen: „Ich hab mich umgehört.“ Er interpretierte die Andeutungen der Jury, die im Juni acht Stunden Münster bereiste hatte: Ihre Begeisterung für den Einsatz der Bürger. So ganz anders war das in Münster als zum Beispiel in Düsseldorf – dieses Jahr Deutschlands Goldstadt. Da floss eine Million Euro ins Grüne.

„Eben Düsseldorf“, unkt Stadtrat Thomas Paal. Er ist frisch im Amt, trägt noch Bad Salzufler Stallgeruch. Und er findet, Münster „wirkt nach dieser Aktion so harmonisch“. Entente Florale , sagt er, „ist keine Eintagsfliege, das wirkt für Jahre.“ Und zwar auch ohne Millionen.

Münster als einzige deutsche Großstadt in Harrogate – im Vergleich mit elf Nationen. Gestern zahlte sich aus, dass die Stadt seit langem auf Grünkonzepte setzt. Und dass ihre Bürger mitgärtnern. Auch in Zeiten, in denen die Stadt spart.

Am Abend bei der feierlichen Entente-Florale-Gala in der Harrogater Ripon Cathedral wird die Delegation auf die Folter gespannt. Die ehrwürdige, aber kleine Kathedrale ist in buntes Licht getaucht, ein Orchester spielt Walzer. Gala-Atmosphäre mit Champagner. Bürgermeister Cliff Trotter toastet auf die Queen. Er erinnert daran, dass der Kurort selbst vor Jahren Gold bei der europäischen Blumenaktion Gold holte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/435861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F696419%2F696435%2F
Nachrichten-Ticker