Kultur Münster
Konzentration auf die Linie

Mittwoch, 09.04.2008, 18:04 Uhr

Münster . Zwei Menschen stehen sich gegenüber. Sie wollen zueinander, schaffen es aber nicht: Zwischen ihnen klafft ein weißes Nichts, als hätte jemand eine Radierspur hinterlassen. Ganze Teile der Körper fehlen. Der Titel dieses Bildes der Künstlerin Sonia Knopp bringt es auf den Punkt: „Mitte fehlt“.

Das Werk ist eines der etwa 60 Exponate der Ausstellung „eigenhändig“ im Franz-Hitze-Haus. Der Titel ist Programm. Gezeigt werden Handzeichnungen von zwölf Künstlern. Schon Kinder wissen: Mit einer beschlagenen Fensterscheibe und Fantasie lassen sich mit wenigen Strichen Bilder erschaffen. Ähnlich dominieren bei der Zeichnung von Hand einfache Formen, es entsteht auf diese Weise ein Spiel von Linie und Fläche.

Organisiert hat die Ausstellung der Westdeutsche Künstlerbund. Dessen Vorsitzender Ekkehard Neumann wirbt für das Gezeichnete: „Die Handzeichnung ist nicht so knallig, wie man es in der Kunst heute gewohnt ist. Das Spektakuläre liegt im Detail, im Konzentrierten.“ Zu häufig gehe es in der Kunst um Lautes und Sensationelles, dem habe der Künstlerbund etwas entgegensetzen wollen.

So verschieden die Künstler, so vielfältig ist ihr Zugang zum Thema Handzeichnung. Das Spektrum reicht von kargen Zeichnungen bis zu flächigen Bildern. Der Künstler Heinrich Gillis Görtz befasst sich abstrakt mit Vernetzungen, mit Linien, die isoliert stehen oder sich verdichten. Versponnen wirken die Werke von Julia Wirxel: Schlangengleich winden sich Linien über das Papier, oft in Neon und Glitzer, erscheinen fast comicartig.

Ubbo Küglers meist giftgrüne Bilder erzählen Geschichten, zum Beispiel vom Campingplatz. Sonia Knopp versteht es, alltägliche Motive verfremdet darzustellen: Ein Mund verschluckt Arme, Menschen wachsen zusammen, und ein Kind liegt als Made auf dem Papier.

Der Westdeutsche Künstlerbund besteht seit 1946 und veranstaltet alle zwei bis drei Jahre Projektausstellungen. „Eigenhändig“ ist als Wanderausstellung konzipiert und wird nach Münster in Litauen gezeigt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/416710?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F696369%2F696392%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker