Wirtschaft Münster
Einzelhandelskaufleute beenden feierlich ihre Ausbildung

Mittwoch, 09.07.2008, 11:07 Uhr

Münster - Die Freude war den rund 330 frischgebackenen Einzelhandelskaufleuten und Verkäufern bei der feierlichen Verabschiedung der Ausbildungabsolventen des münsterschen Einzelhandels anzumerken: Strahlend zogen sie mit ihren Familien, den Ausbildern und so manchem Chef in den KongressSaal der Halle Münsterland . Dort wartete bereits Dr. Uwe Koch, Pressesprecher der Sparkasse, um durch die Verabschiedungsfeier zu führen.

„Wir wollen beweisen, dass das Image des Einzelhandels noch viel Luft nach oben hat“, erklärte Michael Radau , Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes Münsterland. Der Verband bemühe sich schon seit fünf Jahren – mithin seit Beginn der feierlichen Verabschiedung – die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung des Handels herauszustellen.

„Im Einzelhandel spielt sowohl die Nahversorgung, aber auch die Beratungsqualität eine Rolle“, so Radau. Zwar habe sich herausgestellt, dass die Geiz-Mentalität der Menschen immer mehr zurückgehe, aber noch immer herrsche ein ausgeprägtes Preisbewusstsein. „Und das ist auch gut so“, sagte Radau.

Für die Verabschiedung hatten die Veranstalter ein umfassendes Programm zusammengestellt: Den Auftakt bildeten die Mitglieder der „German Musical Academy“.

Auf die Grußworte folgte die Übergabe der Urkunden. Besonders wurden Wiebke Maria Surmann aus Münster für das beste Zeugnis im Bereich Kauffrau im Einzelhandel sowie Jessica Langhorst aus Warendorf und Kerstin Lohmann aus Münster für die besten Ergebnisse im Bereich Verkäuferin ausgezeichnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/406173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F696369%2F696376%2F
Ampeltrittbretter: Günstige Innovation oder sinnlose Geldverschwendung?
Pro & Contra: Ampeltrittbretter: Günstige Innovation oder sinnlose Geldverschwendung?
Nachrichten-Ticker