Nachrichten Münster
Autofahrer auf A43 hat Glück im Unglück

Mittwoch, 19.11.2008, 11:11 Uhr

Münster - Ein offenbar betrunkener Autofahrer ist am Mittwochabend auf der Autobahn 43 ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Der 21-jährige geriet in Richtung Wuppertal , kurz vor dem Autobahnkreuz Münster-Süd ins Schleudern und prallte mehrfach gegen die rechts- und linksseitigen Schutzplanken.

Der Münsteraner kam schließlich auf dem Seitenstreifen zum Stillstand, teilte die Polizei mit. Trotz eines Totalschadens seines Autos und einem geschätzten Sachschaden von 11.000 Euro blieb der junge Autofahrer unverletzt. Die Alkoholfahne des Unfallfahrers veranlasste die Polizeibeamten ihn für die Entnahme einer Blutprobe mit zur Wache zu nehmen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/523488?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F696369%2F696372%2F
Nachrichten-Ticker