Nachrichten Münster
Solarschiff schickt Landois in Rente

Freitag, 08.05.2009, 18:05 Uhr

Münster - Professor Landois kann sich auf den Ruhestand vorbereiten: Das nach dem Zoogründer benannte Wassertaxi auf dem Aasee soll im Jahr 2011 durch einen solarangetriebenen Katamaran ersetzt werden. Diese Pläne machte Landois-Eigner und Segelschulbetreiber Peter Overschmidt gestern öffentlich. Vorbild könnte das Solar-Elektroboot sein, das derzeit im Rahmen der Bundesgartenschau in Schwerin verkehrt. „Ich werde mir das im Sommer anschauen“, kündigte Overschmidt an.

Fest steht indes schon jetzt: Das neue Fahrgastschiff soll komplett mit Sonnenenergie betrieben werden. Erst unlängst war öffentlichkeitswirksam auf dem alten Dieselboot Professor Landois eine Solaranlage installiert worden. Diese betreibt allerdings bislang nur den Kühlschrank. „Stereoanlage und Kaffeemaschine sollen folgen“, erklärte Overschmidt.

Trotz dieser technischen Neuerungen ist das 1974 gebaute Schiff wohl die längste Zeit auf dem Aasee geschippert: Overschmidt schwebt ein Edelstahlboot vor. Dann könnte auch die kostspielige Reise ins Winterquartier und zurück auf den Aasee entfallen. Mit einem sechsstelligen Betrag kalkuliert der Landois-Eigner für den Nachfolger. Mit Hilfe von Sponsoren will Overschmidt die Anschaffung realisieren. Ein möglicher Unterstützer seien die Stadtwerke: „Es gibt erste Gespräche.“ Denkbar sei beispielsweise ein Kombi-Ticket für Bus und Boot.

Das neue Fahrgastschiff wird auf alle Fälle eine Sonderanfertigung sein. Und soll laut Overschmidt kleiner ausfallen als der Professor Landois mit seiner Länge von gut 17 Metern und 75 Plätzen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/372165?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597181%2F597549%2F
20-Jähriger auf A 1 verunglückt - Wagen ausgebrannt
Autobahnhunfall: 20-Jähriger auf A 1 verunglückt - Wagen ausgebrannt
Nachrichten-Ticker