Nachrichten Münster
Brand am Kesslerweg nach zwei Tagen gelöscht

Donnerstag, 24.09.2009, 05:09 Uhr

Münster - Die Absperrungen am Kesslerweg waren gestern abgeräumt, aber die Feuerwehr hatte auf dem Gelände der Recylingfirma, deren Lagerhalle am Dienstag in Brand geraten war, noch gut zu tun. Erst im Laufe des Tages waren alle Wertstoffe aus der verkohlten Halle herausgeräumt worden und damit die Gefahr gebannt, dass sich der Brand durch neue Glutnester neu entfachen könnte, berichtete die Einsatzleitstelle.

Die Feuerwehr unterstrich auch gestern noch einmal, dass bei dem Brand keine giftigen Rauchschwaden in die Umwelt gelangt seien. Bei Luftmessungen gleich nach Einsatzbeginn mit Mess­in­strumenten an Bord der Feuerwehrfahrzeuge seien keine gefährlichen Belastungen von Chlorwasserstoff und Blausäure in der Luft festgestellt worden.

Auch spätere Messungen hätten keinen Anlass dafür gegeben, die Bevölkerung in den angrenzenden Wohngebieten sowie die Beschäftigten in den umliegenden Firmen beispielsweise dazu aufzurufen, die Fenster und Türen zu schließen oder nicht nach draußen zu gehen.

Den Sachschaden konnte die Feuerwehr gestern noch nicht beziffern. Wände und Dach der Halle seien durch das Feuer weitgehend zerstört. „Es ist aber nicht sicher, ob die Statik des Gebäudes nicht ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen worden ist“, hieß es.

Am Dienstag war die Feuerwehr sicher von einem Schaden in sechsstelliger Höhe ausgegangen. Auf dem Gelände der Abfallverwertungsfirma türmen sich nun riesige Mengen an Altpapier, Kunststoff und anderen Wertstoffen. Besser ehemaligen Wertstoffen: Nach den Löscharbeiten wartet ein riesiger Müllberg auf seinen Abtransport.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/452242?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597181%2F696362%2F
Nachrichten-Ticker