Wirtschaft Münster
Komplettlösungen rund um Umzüge

Mittwoch, 25.11.2009, 12:11 Uhr

Münster - Die Spedition Laarmann hat morgen allen Grund zum Feiern: Das Unternehmen besteht neun Jahrzehnte und ist nach eigenen Aussagen mit dem ersten sogenannten „Self-Storage-Lagerhaus“ Münsters am Markt. Dort hat jeder die Möglichkeit, sicher, sauber und beheizt seinen Hausstand einzulagern. Verpackt wird alles in standardisierten Behältern. Wird die Anlieferung selbst übernommen, kann gespart werden. „Der Rundum-Service des Hauses ermöglicht ein stressfreies Einlagern für Jedermann“, betont der geschäftsführende Gesellschafter Raimund Unkhoff .

Das Unternehmen Laarmann bietet heute eine breite Dienstleistungspalette rund um das Thema Umzüge an. „Für Senioren, Bürobetreiber oder Komplett-Service-Nutzer werden maßgeschneiderte Lösungen angeboten“, erläutert Unkhoff.

Die hohe Qualität der Dienstleistungen werde durch qualifizierte Mitarbeiter, gut ausgestattete Fahrzeuge und eine gute Kommunikation garantiert. Als Trumpf für die Zukunft sieht die Spedition das „Self-Storage-Lagerhaus“.

Dabei begann im Jahre 1919 alles ganz beschaulich, als Firmengründer Franz Rudolf Laarmann mit einer Kutsche, drei Pferden und 20 000 Reichsmark kurz nach dem Ersten Weltkrieg ein Fuhrunternehmen gründete.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam der Geschäftsbereich Personenbeförderung hinzu. In den folgenden Jahren wurden von Laarmanns oft Schauspieler zu Theateraufführungen chauffiert - unter ihnen auch der spätere Filmstar Ruth Leuwerik.

Angesichts der Expansion des Unternehmens wurde 1980 ein Grundstück am Bohlweg gekauft. 1987 schließlich traten Raimund Unkhoff und Heinz-Peter Laarmann als alleinige Gesellschafter in die Heinrich Laarmann OHG ein. Sie wandelten sie in eine GmbH um und sind bis heute die Gesellschafter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/314353?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597181%2F696360%2F
Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Verdacht der Versorgungsehe: Klage abgewiesen: Angaben unglaubhaft – kein Witwengeld
Nachrichten-Ticker