Nachrichten Münster
Hummerhaltung für Feinkost keine Straftat

Münster/Gerlingen - Das Halten von Hummern in Aquarien mit zusammengebundenen Scheren gilt nicht als Straftat. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Münster am Montag mit. Die Behörde stellte Ermittlungen wegen Verdachts der Tierquälerei gegen die Handelskette Ratio ein und gab das Verfahren an das örtliche Veterinäramt ab. Die Tierschutzorganisation PETA hatte Ratio angezeigt...

Dienstag, 03.08.2010, 11:08 Uhr

Münster / Gerlingen - Das Halten von Hummern in Aquarien mit zusammengebundenen Scheren gilt nicht als Straftat . Das teilte die Staatsanwaltschaft in Münster jetzt mit. Die Behörde stellte Ermittlungen wegen Verdachts der Tierquälerei gegen die Handelskette Ratio ein und gab das Verfahren an das örtliche Veterinäramt ab.

Die Tierschutzorganisation PETA hatte Ratio angezeigt, weil sie den Tierschutz bei der Haltung verletzt sah. Da es sich bei Hummern nicht um Wirbeltiere handele, sei die Haltung in den Becken der Händler keine Straftat, argumentierte die Staatsanwaltschaft.

PETA-Sprecher Edmund Haferbeck bezeichnete das als „Riesen-Gesetzeslücke“. Das Veterinäramt in Münster überprüft nun, ob eine Ordnungswidrigkeit vorliegt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/444549?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597177%2F696336%2F
Debatte um unzufriedene Mitarbeiter: Bewohner-Angehörige schalten sich ein
In der DKV-Residenz am Tibusplatz gibt es Ärger. Die Leitung lädt ihre Bewohner am Montag zum Austausch ein.
Nachrichten-Ticker