Nachrichten Münster
Liebeslieder, Blues und blaue Schafe: Das "Schauraum"-Programm

Münster - Gefühlvolle Arien und italienische Antipasti, rockiger Blues und kreolische Küche: Die "Piazza" am Erbdrostenhof und das Kuhviertel bereichern mit einem abwechslungsreichen Programm am Freitag und Samstag, 3./4. September, das "Schauraum"- Wochenende. Die Kaufleute des Salzstraßen-Viertels öffnen wieder die barocken Pforten des Erbdrostenhofs und verwandeln den Platz...

Montag, 23.08.2010, 13:08 Uhr

Münster - Gefühlvolle Arien und italienische Antipasti, rockiger Blues und kreolische Küche: Die "Piazza" am Erbdrostenhof und das Kuhviertel bereichern mit einem abwechslungsreichen Programm am Freitag und Samstag, 3./4. September, das " Schauraum "- Wochenende.

Die Kaufleute des Salzstraßen-Viertels öffnen wieder die barocken Pforten des Erbdrostenhofs und verwandeln den Platz mit goldener Illumination, einer festlich gedeckten langen Tafel, kulinarischen Köstlichkeiten und Liebesduetten vom Balkon in eine italienische Piazza. Die Bewirtung findet am Freitag von 17.30 bis 24 Uhr und am Samstag von 12 bis 24 Uhr statt.

Dazu gibt es viel Platz für junge Talente. Am Samstag um 18 Uhr werden die besten Filme des Schüler-Videowettbewerbs "Salzstraße.filmt" prämiert und auf einer großen Leinwand gezeigt. Schülerinnen und Schüler können sich noch bis zum 29. August mit einem Filmbeitrag beteiligen (Infos unter www.salzstrasse.com). Ihre Nachwuchstalente präsentiert die Westfälische Schule für Musik. Unter anderem spielt das soeben im Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" ausgezeichnete Junge Westfälische Barockensemble (Freitag, 18 Uhr).

Als musikalischer Höhepunkt erklingt vom Balkon des Erbdrostenhofes eine Gala mit Liebesduetten und Arien aus der Welt der Oper und Operette. Es singen die Sopranistinnen Gabriele Nill-Kühn und Kristin Ebner , die Mezzosopranistin Dorothee Bremer-Ringsdorff und der Tenor Ralph van Daal. Am Klavier begleitet Susanne Hardick (Freitag und Samstag, jeweils 19, 20 und 21 Uhr). Gefördert wird die Piazza vom langjährigen Schauraum-Partner Sparda-Bank Münster.

Wen bei soviel Romantik der Blues packt, der sollte am Samstag, 4. September, einen Abstecher ins Kuhviertel machen. Hier gibt es in der Nacht der Museen und Galerien blaue Schafe zu bestaunen und eine Blues-Night zu erleben.

Der Interessensgemeinschaft Kuhviertel hat das Künstlerpaar Rainer Bonk und Bertamaria Reetz mit ihrer großen Installation "Blauschaf Friedensherde" gewonnen. Die 50 Schafe stehen für Werte wie friedliche Koexistenz, Achtung, Toleranz und Individualität, sie sind ab 19 Uhr auf dem Vorplatz der Diözesanbibliothek zu sehen.

Um 20 Uhr beginnt auf der Open-Air-Bühne vor der Bibliothek die Blues-Night. Es werden verschiedene Bluesmusiker auftreten, darunter Tom Vieth mit seiner Band. Passend zur Bluesmusik serviert des Restaurant KU 13 am Rosenplatz eine kreolische Spezialität.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/444047?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597177%2F696336%2F
Nachrichten-Ticker