Nachrichten Münster
ULB stoppt Kulanzservice

Freitag, 20.08.2010, 11:08 Uhr

Münster - Noch bis vor Kurzem konnten Bücher, die in der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) ausgeliehen wurden, auch in den Bibliotheks-Zweigstellen an der Domagkstraße (Medizin) und an der Scharnhorststraße (Sozialwissenschaften) zurückgegeben werden. Ebenso war es möglich, Bücher aus den Zweigstellen in der Zentrale am Krummen Timpen abzugeben. Doch damit ist es ab sofort vorbei: Bücher dürfen künftig nur noch dort zurückgegeben werden, wo sie ausgegeben wurden, betont die ULB.

Wie die Leiterin der Bibliothek, Dr. Beate Tröger , hervorhebt, galt diese Regelung schon immer. Man habe allerdings Ausnahmen „aus Kulanzgründen“ zugelassen - zum Beispiel, wenn es jemandem partout nicht möglich war, seine Bücher am richtigen Ort abzuliefern.

„Das ist allerdings aus dem Ruder gelaufen“, unterstreicht Tröger. Immer mehr Studierende hätten die Bücher an der eigentlich falschen Stelle abgegeben, sodass die Kulanzleistung „aus logistischen Gründen“ nicht mehr möglich gewesen sei. Das inoffizielle Angebot habe man daher nun endgültig eingestellt, um andere Serviceleistungen auch weiterhin garantieren zu können.

Nun stellen sich aber einige Studenten die Frage, warum man diese Leistung der ULB nicht auf Kosten der Studiengebühren aufrechterhalten kann. Die Antwort der Bibliotheksleiterin ist recht simpel: Jener Teil der Studiengebühren, der der ULB zukommt, dürfe nur für genau festgelegte Aufgaben verwendet werden - zum Beispiel für die Erweiterung der Öffnungszeiten und des Buchbestandes, aber auch für die Anschaffung elektronischer Medien. Die Studiengebühren für den Kulanzservice zu verwenden, wäre hingegen nicht zulässig, so Tröger.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/162265?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597177%2F696336%2F
Roller-Flotte wächst: 150 neue E-Scooter für Münster
E-Scooter gehören in Münster seit einem Monat zum Stadtbild. Es wird erwartet, dass ihre Zahl noch deutlich steigt.
Nachrichten-Ticker