Kultur Münster
Fahrräder zum Schrauben

Freitag, 03.09.2010, 16:09 Uhr

Münster - Die traditionellen „Open House Tage“ des Atelierhauses Speicher II finden dieses Jahr parallel zum „Schauraum 2010“ statt. Bis Sonntag sind 29 Ateliers geöffnet. Seit diesem Jahr sind neu im Atelierhaus: Tassilo Sturm , Berliner Kunstverein ( Oliver Breitenstein , Ruppe Koselleck), Elke Dombrowski, Studio „jae pas“ und Sabine Huzikiewitz. 32 Künstler und neun Gastkünstler zeigen aktuelle Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Drucktechnik, Zeichnung, Performance, Plastik und Installation.

So wird der Maler und Bildhauer Boris Doempke (geboren 1955 in Münster), dessen Arbeiten malerisch gedacht sind und sich zwischen der zweiten und dritten Dimension bewegen, Malerei auf runden Holztafeln und auf Papier zeigen sowie maßstabsgetreue Modelle seiner Rauminstallationen; die Ausführung eines dieser Modelle ist in der benachbarten Galerie von Mike Karstens zu sehen, der zudem Künstler seiner Galerie ausstellt.

Steuerlose Fahrräder , Licht und Ventilatoren bestimmen die Installation von Bettina Dettmer und Willie Kramer. Klänge ergeben sich hier ganz von selbst in der Installation „Weil Fahrräder sich noch schrauben lassen“.

Anetta Küchler-Mocny hat nachdenklich stimmende Bilder gemalt: Der „tiefe Gedanke“ erinnert an die 96 Todesopfer des tragischen Flugzeugabsturzes in diesem Jahr in Smolensk, eine nationale Katastrophe ihrer Heimat Polen.

Kirsten und Peter Kaiser arbeiten im Bereich „Kunst im öffentlichen Raum“. Zu den „Open House Tagen“ zeigen sie Projekte aus dem Jahr 2010 - insbesondere das „RUHR 2010 Projekt“ „Schwarzes Gold“ wird dokumentiert und vorgestellt.

Wiebke Bartsch zeigt eine zweiteilige Installation, die im Fahrstuhl des Hauses ihren Anfang nimmt und in ihr Atelier führt. Dort kann der druckfrische Katalog erworben werden, der die letztjährige Performance „Gehen Sie mit der Künstlerin zu Bett“ zur Langen Nacht der Museen und Galerien dokumentiert.

» Die Ateliers sind im Speicher II, Hafenweg 28, am Samstag von 15 bis 24 Uhr und am Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Dalia Klippenstein bietet Sonntag um 13, 15 und 17 Uhr Führungen an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/160025?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597177%2F696334%2F
Handwerker im Endspurt
Die Bauarbeiten gehen in den Endspurt im „Spatzl Bayrisches Wirtshaus im Kruse Baimken“.
Nachrichten-Ticker