Kultur Münster
Friedhofskapelle mit Pfeifenorgel

Montag, 11.10.2010, 14:10 Uhr

Münster - Der Zentralfriedhof in Münster gehört zu den wenigen Friedhöfen, die nicht ein elektronisches Instrument, sondern eine richtige Pfeifenorgel in ihrer Kapelle haben. Anders als jede andere Kirche ist eine Friedhofskapelle besonders im Winter hohen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen ausgesetzt. 15 Jahre nach Ihrer Fertigstellung musste die Orgel nun generalüberholt werden.

Die stark beanspruchte Mechanik wurde neu justiert, Pfeifen und Tasten von Staub und Spinnweben befreit. Nach vierwöchiger Reinigung durch die Orgelbaufirma Peter Vier aus Friesenheim wurde die Orgel Anfang Oktober wieder in Gebrauch genommen werden. Von Kreiskantor KMD Klaus Vetter und dem Referenten für Kirchenmusik des Bistums Ulrich Grimpe wurde sie anschließend geprüft und abgenommen.

Nun klingt die Orgel wieder so frisch und klar wie bei der Einweihung 1995. Sie wurde speziell für diese Kapelle disponiert und verfügt daher über mehr weiche Klangfarben als das bei einer Orgel, die in einer Kirche steht, der Fall ist. Um den Erhalt der Orgel in der Friedhofskapelle dauerhaft zu sichern, würde sich die Zentralfriedhofskommission über Spenden freuen.

» Das Spendenkonto lautet Kto-Nr. 3 315 202 bei der DKM Darlehnskasse Münster, BLZ 40060265. Dabei darf der Hinweis auf den Verwendungszweck „Orgelspende“ nicht fehlen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/154865?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597177%2F696333%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker