Kultur Münster
„Groovy Legs“: Hip-Hop - eine universale Sprache

Dienstag, 26.10.2010, 17:10 Uhr

Münster - Das Ensemble „Groovy Legs“ will auf eine Reise durch die Musikgenres gehen und zeigen, dass Tanz eine universale Sprache ist, die man auf jede Musik sprechen kann. Die Hip-Hop-Company unter der Leitung der Wahlkölnerin Yvonne Laudon wurde 1995 gegründet und hat seither auch bereits Auftritte im Ausland, z.B. in Israel , verbucht. Die 15 Tänzerinnen und Tänzer tanzen in der aktuellen Besetzung seit einem Jahr zusammen. Das Repertoire reicht von Michael Jackson über Comedy-Hip-Hop bis zu Jamaikanischem Ragga.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/153924?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597177%2F696333%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker