Einzige Ehrung für deutsche TV-Filme
New Yorker lieben Wilsberg-Krimi „Oh du Tödliche“

Dienstag, 19.04.2011, 21:04 Uhr

Münster - Die Krimi-Folge „Oh du Tödliche“ mit Münsters Fernsehdetektiv Wilsberg ist beim New York Festival als einziger deutscher Beitrag im Bereich „ TV-Movie / Drama Special“ ausgezeichnet worden.

Die ZDF-Produktion erhielt laut Pressemitteilung bei der jährlichen Show der amerikanischen Rundfunkvereinigung NAB in Las Vegas eine „Bronze World Medal“.

Das New York Festival verleiht Preise in den Bereichen TV, Film und Radio. Mit Einreichungen aus über 35 Ländern gehört es zu den wichtigsten und größten Wettbewerben seiner Art.

„Oh du Tödliche“ erzählt eine rasante Abfolge von eskalierenden Missgeschicken am Heiligen Abend, in die alle Charaktere der Krimireihe verwickelt werden.

Die Folge mit Leonard Lansink in der Hauptrolle sowie Oliver Korittke, Rita Russek, Ina Paule Klink und Roland Jankowsky entstand unter Regie von Hans-Günther Bücking nach einem Drehbuch von Eckehard Ziedrich.

Der chaotische Privatdetektiv Wilsberg ermittelt in Münster seit 1998 höchst erfolgreich für das ZDF . Die jüngste Folge „Frischfleisch“ sahen am 9. April 6,05 Millionen Zuschauer. Tags zuvor hatte der Film seine Fernsehpremiere auf ZDF-neo und war dort mit 370 000 Zuschauern der meistgesehene Fernsehfilm seit November 2009.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/242861?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597157%2F696315%2F
Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren gegen Zwickau dritte Pleite am Stück
Nachrichten-Ticker