Nachrichten Münster
Bouquinistenmarkt: Sind alte Bücher sexy?

Sonntag, 05.06.2011, 19:06 Uhr

Münster - Das mit dem Eurocityfest war reiner Zufall. Der Bouquinistenmarkt findet halt an jedem ersten Sonntag im Juni, Juli und August statt. Daran habe man festhalten wollen, sagt Thomas Goeken von der Interessengemeinschaft Kuhviertel , die den antiquarischen Büchermarkt seit 2005 veranstaltet.

So sei man plötzlich ein verlängerter Programmpunkt des Stadtfests geworden, unmittelbar hinter der Bühne am Rosenplatz gelegen. Vorteil: mehr Laufkundschaft. Nachteil: ein eher zufälliges Publikum, das nicht unbedingt alter Bücher wegen ins Kuhviertel kommt.

Sei´s drum. Die Atmosphäre neben der Diözesanbibliothek ist ausgesprochen gut. 26 Händler aus ganz Nordrhein-Westfalen haben ihre schmucken Bücherstände aufgebaut. Hier wird auf Qualität geachtet: Das Angebot ist entweder aktuell und populär oder zeitlos und gediegen - banale Massenware gibt es nicht. Die Bestseller? Jeder Stand scheint mindestens eine schmucke Ausgabe von Goethes Faust und Boccaccios Decamerone im Angebot zu haben.

Das Ganze wird übrigens begleitet von einer aparten Werbekampagne: Die Kuhvierteler haben die Abbildungsrechte an einem Werbeplakat der 60er Jahre erstanden. Eine junge Frau ist darauf zu sehen, bekleidet nur mit einer Brille, Chiffonstrümpfen und einem Stapel Bücher. Thomas Goeken räumt ein, dass über dieses Motiv kritisch diskutiert wurde. Letztlich soll die Botschaft lauten: Bücher sind sexy...

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/234112?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597157%2F696311%2F
Nachrichten-Ticker