IHK zu Gast beim SCP
IHK-Vizepräsident Fabian Roberg: „SC Preußen gehört zur Wirtschaft“

Freitag, 22.07.2011, 20:07 Uhr

Münster - „Der SC Preußen gehört zur Wirtschaft!“ Das war vielleicht kein Ritterschlag, aber doch eine deutliche Anerkennung, die IHK-Vizepräsident Fabian Roberg mit seinem Fazit zum Ausdruck brachte. Rund 25 Mitglieder des IHK-Regionalausschusses für die Stadt Münster hatten sich kurz vor dem Saisonstart beim Fußball-Drittligisten über sportliche und wirtschaftliche Erfolge informiert und darüber, „wie der SC Preußen 06 Münster funktioniert“.

Rund 200 Unternehmen stehen als Sponsoren hinter dem Fußballverein. Preußen-Geschäftsführer Carsten Gockel gestand den Unternehmern: „Wir sind auf Gedeih und Verderb auf Sponsoren angewiesen.“ Er versprach den Unternehmen, die den Verein unterstützen, „echte Gegenwerte“. Gerade durch die neue Haupttribüne mit 3000 Sitzplätzen sei das Umfeld für eine gute Vermarktung weiter verbessert worden. Auf Unterstützung sei der Verein auch bei der Erneuerung der Westkurve angewiesen. „Eine gesperrte Tribüne ist schlecht für das Erscheinungsbild und das Image einer Stadt“, erinnerte Gockel an die Wirkung der TV-Bilder, die zukünftig aus dem Preußen-Stadion gesendet werden.

Etwa drei Viertel des Jahresetats haben bislang die Sponsoren des Vereins aufgebracht. „Sonst würde das nicht gehen“, sagte Gockel und meinte die Etablierung in der 3. Liga und „das Unternehmen Preußen “: 23 Vollprofis, den fest angestellten Trainer und Physiotherapeuten, aber auch 20 Mitarbeiter in der Geschäftsstelle. Der SC Preußen startet mit einem Jahresetat von fünf Millionen Euro in die dritte Fußballbundesliga und liegt mit dieser Finanzausstattung beim Vergleich der Clubs „im guten Mittelfeld“, so der Geschäftsführer.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/222431?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597157%2F696306%2F
Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Nachrichten-Ticker