Benutzerfreundlichkeit
ADAC zeichnet vier Parkhäuser aus

Dienstag, 06.09.2011, 19:09 Uhr

Münster - Neue Zeiten, neue Ansprüche: Der ADAC hat 2011 die Kriterien für die Vergabe des Labels „Benutzerfreundliches Parkhaus “ verschärft. Seitdem wurden bislang fünf Parkhäuser ausgezeichnet: eines in Dresden , vier in Münster. Entsprechend glücklich war Klaus Kötterheinrich, Geschäftsführer des münsterischen Parkhaus-Betreibers WBI, als ihm ADAC-Vorstandsmitglied Thomas Oehler gestern die begehrten Plaketten überreichte. Sie gelten für die Parkhäuser Engelenschanze, Stubengasse, Münster-Arkaden und Alter Steinweg.

Kötterheinrich und Oehler traten bei dieser Gelegenheit dem Eindruck entgegen, als gäbe es außerhalb von Münster und Dresden gar keine guten Parkhäuser. „Die Zertifizierung nehmen wir nur auf Antrag vor“, beschrieb Oehler das Prozedere. Erfahrungsgemäß werde ein Antrag nur gestellt, wenn der Betreiber den 120 Punkte umfassenden Katalog studiert und seine Chancen ausgelotet habe.

Drei der vier ausgezeichneten Parkhäuser sind nagelneu, auch der „Senior“ im Quartett, die Engelenschanze, ist gerade einmal acht Jahre alt. In allen Parkhäusern, verriet Geschäftsführer Kötterheinrich gestern, wäre es problemlos möglich gewesen, „mehr Stellplätze unterzubringen“. Die WBI habe darauf aber bewusst verzichtet, „weil Qualität und Komfort die bessere Strategie sind“.

Kötterheinrich konnte dies auch mit Zahlen unterfüttern: Die Parkhäuser Münster-Arkaden und Stubengasse registrierten im ersten Halbjahr 2011 gegenüber dem Vorjahreszeitraum einen Zuwachs von jeweils acht Prozent. Zu einem absoluten Publikumsliebling scheint das Parkhaus Alter Steinweg zu werden. Es verzeichnet eine Wachstumsrate von 25 Prozent.

Mit den neuen Kriterien reagierte der ADAC darauf, dass die Fahrzeuge in den vergangenen Jahren größer wurden und überdies das Sicherheitsbedürfnis der Nutzer gestiegen ist. Die alten Kriterien stammen aus dem Jahr 1986 und wurden bundesweit von 200 Parkhäusern erfüllt, darunter auch die Parkhäuser Aegidii, Theater, Bremer Platz und Bahnhof in Münster. Kötterheinrich möchte jetzt überprüfen lassen, ob sie auch die neuen Kriterien erfüllen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/106497?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597157%2F696301%2F
Nachrichten-Ticker