Nachrichten Münster
Wie im Sauerland der Mythos Germania Edel-Pils weiterlebt

Dienstag, 08.11.2011, 20:11 Uhr

Rückwirkend zum 1. Januar 2011 hat die Privatbrauerei Iserlohn das Fassbiergeschäft der Marke Iserlohner an die „Iserlohner Gastro GmbH & Co. KG“ verkauft. Hinter dieser Gesellschaft verbirgt sich als alleinige Gesellschafterin aber die Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG in Kreuztal-Krombach. Sie will das Gastronomiegeschäft mit den Produkten der Marke Iserlohner fortführen, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Iserlohner Brauerei ist dafür quasi als Lohnbrauer tätig. Die Iserlohner vermarkten künftig nur noch ihr Flaschenbier selbst. Geschäftsführer der neuen Krombacher Gesellschaft ist übrigens der Geschäftsführer der Privatbrauerei Iserlohn, Lars Junker. Die Iserlohner Brauerei hatte nach eigenen Angaben zuletzt einen Gesamtjahresausstoß von knapp 600 000 Hektolitern.

In Münster hat die Iserlohner Brauerei insbesondere deshalb einen Namen, weil sie das früher in Münster gebraute Germania Edel-Pils weiter in Flaschen vertreibt.

Das Gelände der früheren Brauerei firmiert heute als Germania-Campus mit Geschäften, Gastronomie und Wohnen. An der Grevener Straße wurde am 27. Juni 1984 nach fast 90 Jahren die letzte Flasche Germania abgefüllt. Danach wurde die Brauerei stillgelegt. -da-

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/87524?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597157%2F597161%2F
Tipps für den stressfreien Weihnachtsmarkt-Besuch
Die Linien 11, 12, 13 und 22 fahren direkt zum Weihnachtsmarkt am Aegidiimarkt, von wo aus auch die Einkaufsstraßen der Innenstadt gut erreichbar sind.
Nachrichten-Ticker