Namensvorschlag des neuen Intendanten findet Zustimmung / Kosten von 10.000 Euro
Münsters Theater heißt künftig „Theater Münster“

Münster -

Die „Städtischen Bühnen Münster“ sind demnächst passé. Von der Spielzeit 2012/13 an wird Münsters Theater „Theater Münster“ heißen. Der Vorschlag des neuen Generalintendanten Dr. Ulrich Peters fand gestern Abend im Kulturausschuss fraktionsübergreifend Zustimmung. Es gab keine Gegenstimme. Die Absegnung durch den Rat am 8. Februar ist wohl nur noch eine Formsache.

Donnerstag, 02.02.2012, 19:02 Uhr

Namensvorschlag des neuen Intendanten findet Zustimmung / Kosten von 10.000 Euro : Münsters Theater heißt künftig „Theater Münster“
Der Vorschlag des neuen Generalintendanten Dr. Ulrich Peters fand Donnerstagabend im Kulturausschuss fraktionsübergreifend Zustimmung. Foto: Jürgen Peperhowe

Ulrich Peters sieht die Namensänderung vor allem als „Marketingmaßnahme“. Gerade bei der „Komponente Selbstwertgefühl“ könne der neue Name im Zusammenhang mit neuen Inhalten eine Aufwertung mit sich bringen, denn die Begriffe „Städtische Bühnen“ oder „Stadttheater“ klängen für viele allzu sehr „nach trockener Kommunalverwaltung und städtischer Müllabfuhr, nicht aber nach intellektueller Herausforderung oder spannend-unterhaltsamen Inhalten“. Dieser Argumentation schlossen sich Sprecher aller Fraktionen an. Angeregt wurde allerdings, dass der Generalintendant bei einer Änderung des Theater-Logos Tuchfühlung mit Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura aufnimmt.

Der kurzfristig von Folker Flasse eingereichte Namensvorschlag „Lortzing-Theater“ fand gestern nicht eine einzige zustimmende Silbe. Nach Auskunft der Theater-Verwaltungsdirektorin Rita Feldmann kostet die Umbenennung rund 10.000 Euro. Hinweisschilder, Autobeschriftungen und Stempel des Theaters müssen bis Ende August auf den neuen Stand gebracht werden.

Die Aussprache zur Beteiligung der Stadt Münster an der Droste-Stiftung wurde wegen Beratungsbedarfs auf März verschoben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/648687?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F696283%2F
1700 Schweine in Flammen verendet
Spurensuche nach dem Großbrand: 1700 Schweine in Flammen verendet
Nachrichten-Ticker