Titus kommt ins Kino
Berliner Filmemacher drehten Biografie „Brett vorm Kopp“ - Welturaufführung am Freitag

Münster -

Skateboard-Ikone Titus Dittmann kann das eigene Leben jetzt als Film betrachten. Am heutigen Freitag hat die Filmbiografie über den inzwischen 63 Jahre alten Sportler, kreativen Unternehmer, Ex-Studienrat und Anstifter von Entwicklungsprojekten im Sport- und Olympiamuseum Köln um 20 Uhr ihre Welturaufführung.

Freitag, 16.03.2012, 11:03 Uhr

Der 90-minütige Film ist das Werk der Berliner Filmemacher Ali Eckert und Monica Nancy Wick. Letztere lernte Titus Dittmann vor einigen Jahren kennen und war von seinem Lebenslauf stark beeindruckt, erzählt Dittmanns PR-Managerin Jutta Reinke.

Die ehemalige Schauspielerin, Ex-Frau von Filmstar Oliver Korittke, arbeitet inzwischen als Regisseurin und hat die Idee von damals mit ihren Kollegen Ali Eckert umgesetzt. Im Film, der den schönen Titel „Brett vorm Kopp“ trägt, wechseln sich historische Aufnahmen aus dem Leben der Hauptperson Titus Dittmann, Interviews und aktuellen Szenen ab.

Der gesamte Film, der in diesem Jahr auch in den Kinos laufen soll, ist mit einer eigens komponierten rasanten Musik der Berliner Band „The Pushbars“ unterlegt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/682000?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F696279%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker