„Heaven“-Betreiber weist Vorwürfe zurück
Graffiti, Grölereien, Glasscherben: Zoff im Hafen-Viertel

Münster -

Es ist wie jedes Jahr: Kaum lockt die milde Frühlingssonne die Partygänger ins Hafenviertel, regt sich schon wieder Unmut unter den Anliegern. „Gestank, Lärm, Dreck“ und „inakzeptable Zustände“ registrierte Lukas Feldhaus, Besitzer mehrerer Immobilien rund um den Kreativkai, am vergangenen Wochenende – von Graffiti, Grölereien und Glasscherben ganz zu schweigen. Einen Sündenbock hatte er schnell ausgemacht: Vor allem die Besucher des Clubrestaurants „Heaven“ seien schuld.

Mittwoch, 04.04.2012, 07:04 Uhr

„Heaven“-Betreiber weist Vorwürfe zurück  : Graffiti, Grölereien, Glasscherben: Zoff im Hafen-Viertel
Wieder einmal zoffen sich die Anlieger der beliebten Ausgehmeile im Stadthafen. Foto: Matthias Ahlke

Dessen Inhaber, Thomas Pieper , reagierte gestern mehr als verschnupft auf diese Anschuldigungen. ­„Energisch“ weist er die Vorwürfe in einem offenen Brief zurück. Das „Heaven“ sei seit sechs Jahren nicht nur der einzige Gastronomiebetrieb im gesamten Hafen, der jeden Morgen auf eigene Kosten „den gesamten Dreck bis zur Dortmunder Straße /Ecke Ring“ entsorgen lasse – sondern auch der einzige mit Security-Präsenz am Hafenweg. Diese, so Pieper, sei gestern noch einmal verstärkt worden, um für noch mehr Ruhe zu sorgen.

Heaven-Inhaber kontert Kritik

Denn Sorgen und Kritik der Anlieger nehme man beim Heaven durchaus ernst. Geradezu genüsslich verweist Pieper darauf, dass „sowohl der Hot Jazz Club als auch die Watusi Bar und Kitty´s Trinksalon maßgeblich zu Lautstärke, Verkehr und Schmutz beitragen“ – Szene-Kneipen im Hafenviertel , die sich allesamt in Immobilien von Heaven-Kritiker Lukas Feldhaus befinden. Nach Einschätzung des Ordnungsamtes herrscht im Hafenviertel zwar nicht gerade „Friede, Freude, Eierkuchen“, wie Amtsleiter Martin Schulze-Werner betont. Gleichwohl habe es in letzter Zeit keinen Anlass gegeben, behördlich tätig zu werden. „Gerade das Heaven“ unternimmt nach seiner Einschätzung viel gegen Lärm und Müll. Dennoch lässt Schulze-Werner derzeit ein Lagebild erarbeiten, das als Grundlage für das weitere Vorgehen dienen soll.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/694631?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F703695%2F
Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Nachrichten-Ticker