Solaaris sticht in See - neuer Wasserbus auf dem Aasee
Nixen stoppen Lewe nicht

Münster - Jungfernfahrt über den Aasee - und der Oberbürgermeister am Steuer. Auch ein leichter Crash konnte der erfolgreichen Tour nichts anhaben.

Montag, 02.04.2012, 16:04 Uhr

Solaaris sticht in See - neuer Wasserbus auf dem Aasee : Nixen stoppen Lewe nicht
Der neue Wasserbus Solaaris fährt zwischen Karfreitag und dem Ende der Herbstferien täglich ab 10 Uhr von der goldenen Brücke ab. Foto: Stadtwerke

Vor der feierlichen Schiffstaufe hatte Oberbürgermeister Markus Lewe noch davor gewarnt, was sich alles so im oder auf dem Aasee tummelt. „Dort gibt es Nixen , die nur im Karneval auftauchen.“ Die verführerischen Wasserwesen nahmen lieber Reißaus, als der neue Wasserbus „Solaaris“ am Montag zu seiner Jungfernfahrt ablegte – mit dem OB am Steuerrad.

Taufe der Solaaris

1/18
  • Oliver Werner

    Foto: jpj
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Stadtwerke
  • Oliver Werner

    Foto: Jenke
  • Oliver Werner

    Foto: Jenke
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner
  • Oliver Werner

    Foto: Oliver Werner

Und der übersah prompt die von Backbord kommenden Segeljollen, die den Katamaran begleiteten, so dass es mit einer zu einem leichten Crash mitten auf dem Wasser kam. Nichts passiert! „Lassen wir die erst vorbei“, sagte Schiffeigner Peter Overschmidt diplomatisch. Und auch Lewe war beruhigter, als er endlich die Kurve kriegte. „Ich glaube, wir können jetzt mehr Stoff geben“, bemerkte er trocken.

Preise und Anbindung

Tickets gibt es an Bord der Solaaris, bei mobilé und im CityShop der Stadtwerke Münster. Eine Rundfahrt, die etwa eine Stunde dauert, kostet für Erwachsene acht Euro und für Kinder sechs. Die Teilstrecken sind günstiger. Das Familienticket für einen Erwachsenen und bis zu vier Kindern kostet 22 Euro. Für PlusCard-Besitzer gibt es einen Rabatt. Alle Fahrgäste können mit dem Wasserbusticket am Ausstellungstag das gesamte Busnetz der Stadtwerke Münster nutzen. Die Linie 14 fährt vom Hauptbahnhof (Bussteig B1) zu den Anlegestellen Aaseeterrassen/Goldene Brücke, Freilichtmuseum Mühlenhof und zum Allwetterzoo/Naturkundemuseum.

...

„Marine“-Pfarrer Dr. Stefan Rau von der Gemeinde St. Joseph, wozu der Aasee zählt, segnete das knapp eine halbe Million Euro teure Solarboot, das der umweltfreundliche Nachfolger für den ausrangierten „Prof. Landois“ ist. Natürlich mit Aasee-Wasser! Lewe taufte es mit einem Glas Weißwein auf den Namen „Solaaris“. Das mit Photovoltaikmodulen und Batterien ausgestattete Solarboot sei wunderbar für eine Stadt, die sich Wissenschaft und Lebensart auf die Fahnen geschrieben habe.

Neues Schiff für den Aasee

Der OB wünschte der „Solaaris“ „allzeit gute Fahrt und eine Handbreit Wasser unterm Kiel“. Den gleichen Wunsch hatte Günter Eilers von Ostseestaal, das gemeinsam mit der Formstaal aus Stralsund das innovative Schiff gebaut hatte – „auch wenn es auf dem Aasee schwer wird mit der Handbreit Wasser unterm Kiel“.

Schiffseigner Peter Overschmidt dankte der Stadt, den Stadtwerken, dem Zoo und seiner Familie. „Wir hatten das Ziel, ein einzigartiges Schiff zu bauen“, betonte er. Mit der „Solaaris“ werde eine neue Ära eingeleitet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/693894?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F703695%2F
Jetzt rückt der Justizminister in den Fokus
Hackeraffäre um Christina Schulze Föcking: Jetzt rückt der Justizminister in den Fokus
Nachrichten-Ticker