Aufstellung auf festem Grund im Gespräch
Schwimmende Studentenwohnungen vom Tisch

Münster -

Schwimmende Container im Hafenbecken als Studentenwohnungen – diese Idee sei vom Tisch, berichtet Dezernent Siegfried Thielen jetzt im Ausschuss für Stadtplanung. Das Aufstellen von Containern als Bleibe für Studierende auf festem Untergrund sei jedoch eine Option.

Dienstag, 05.06.2012, 12:06 Uhr

Aufstellung auf festem Grund im Gespräch : Schwimmende Studentenwohnungen vom Tisch
Foto: promotex

Das münsterische Unternehmen Promotex hatte ursprünglich die Idee der schwimmenden Studentenwohnanlage (WN, 21.4.) ins Gespräch gebracht. Nun ist die Verwaltung mit dem Unternehmen weiter in Verhandlungen, um Flächen zu finden, auf denen die Container aufgestellt werden könnten. „Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen, damit möglichst viele Studierende eine Wohnung in Münster finden, so Thielen . Im Gespräch seien auch die Flächen der britischen Kasernen, die demnächst geräumt werden.

Das Becken im Stadthafen II sei jedoch nicht geeignet, eine schwimmendes Wohnheim zu beherbergen, „Die Infrastruktur in der Umgebung gibt die Ansiedlung einer Studentenwohnanlage nicht her“, so Thielen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/810946?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1044092%2F
Bündnis protestiert gegen schleichenden Abbau des Mieterschutzes in NRW
Wohnungspolitik als Messlatte: Bündnis protestiert gegen schleichenden Abbau des Mieterschutzes in NRW
Nachrichten-Ticker