Erste Interessenten für Grundstück
Hafen-Umbau: Müller-Tengelmann sieht es rosig

Münster -

Die künftige Entwicklung des Hafens sehen die Stadtwerke positiv. „Es liegen mehrere Anfragen für Grundstücke auf der Südseite vor“, sagte Geschäftsführer Dr. Hennig Müller-Tengelmann bei der Bilanzkonferenz. Konkrete Nachfragen gebe es etwa für das Brachgelände am Anfang der Straße Kiesekamps Mühle, direkt gegenüber des Stadthauses 3.

Freitag, 22.06.2012, 12:06 Uhr

Erste Interessenten für Grundstück  : Hafen-Umbau: Müller-Tengelmann sieht es rosig
Das Borchert-Theater. Foto: bn

Probleme wegen der Preise sehe er nicht, die Stadtwerke hätten einen unabhängigen Gutachter beauftragt, um angemessene Vergleichszahlen zu ermitteln. „Nicht den städtischen Gutachter“, schmunzelt der Stadtwerke-Mann, „wie an der Gievenbecker Reihe“. Bewegung wird in den kommenden Jahren durch den geplanten Umzug des Wolfgang-Borchert-Theaters in den Flechtheim-Speicher kommen, der dafür umgebaut werden soll.

Als Folge davon werde das jetzige Theater-Gebäude – die ehemalige Molkerei-Verwaltung – renoviert. Das Gebäude steht auf einem Erbpacht-Grundstück der Stadtwerke und gehört der Familie ­Snoek. Den Stadtwerken gehören die meisten Grundstücke an der Südseite – bis zur Hafenspitze. Teilweise sind die Grundstücke verpachtet. Bei einer der größten Flächen, dem Gefahrgutlager Lehnkering , läuft der Pachtvertrag 2016 aus – eine wesentliche Voraussetzung für die Hafenerneuerung. In Kürze wird im Hafen eine Schau-Käserei gebaut.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/941421?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1044092%2F
Maximilian Philipp von Borussia Dortmund: „Ich bin doch nicht nur Fußballer“
Guter Typ auf und neben dem Platz: Maximilian Philipp. Seit Sommer 2017 spielt der 24-Jährige für Borussia Dortmund.
Nachrichten-Ticker