Oberverwaltungsgericht Münster
Hunde dürfen auf Waldwegen ohne Leine laufen

Münster -

Hundebesitzer in Nordrhein-Westfalen dürfen ihr Tier auf Waldwegen ohne Leine laufen lassen. Städte und Gemeinden können dort keinen Leinenzwang erlassen, entschied das Oberverwaltungsgericht in Münster.

Freitag, 27.07.2012, 06:07 Uhr

Oberverwaltungsgericht Münster : Hunde dürfen auf Waldwegen ohne Leine laufen
Zwei Möpse rennen ungeleint umher Foto: dpa

Das berichtete am Donnerstag ein Gerichtssprecher und bestätigte die „ Rheinische Post “ (Donnerstag). Dem Urteil zufolge müssen Hunde keine Leine tragen, solange sie den Weg nicht verlassen (Az.: 5 A 2601/10).

Ausnahmen gelten nur in Naturschutzgebieten und auf ausdrückliche Anordnung der Forstbehörden des Landes - etwa in ausgewiesenen Erholungsgebieten. Eine Hundebesitzerin hatte gegen die Stadt Hilden geklagt und schließlich gewonnen. Die Stadt sei für ein Verbot nicht zuständig, entschied das Gericht. Das Landesforstgesetz sieht nur abseits der Wege eine Leinenpflicht vor.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1032881?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1164156%2F
Schlussakt in der Mitglieder-Affäre
In Bewegung: Die FDP-Kreispartei zieht von der Weseler Straße wieder an die Geringhoffstraße.
Nachrichten-Ticker