Straßenschild soll für Absurdität der Debatte stehen
Besser Hindenburg seine Frau

Münster -

Prima, dass die Stimmzettel in Sachen Straßenumbenennung noch nicht gedruckt sind. Denn seit Donnerstagabend gibt es neben den heiß diskutierten Varianten „Hindenburgplatz“ und „Schlossplatz“ noch eine dritte Möglichkeit, wie Münsters größte Freifläche heißen könnte.

Freitag, 13.07.2012, 17:07 Uhr

Straßenschild soll für Absurdität der Debatte stehen : Besser Hindenburg seine Frau
Jetzt gibt es drei Namensvarianten. Foto: Ludwig Weinheimer

Ein Schelm brachte in Höhe Münzstraße ein drittes Schild an: „Dem Hindenburg seine Frau ihr Platz“ – womit er an Altbundespräsident Johannes Rau erinnert, der als Namen für die neue Schalke-Arena die Variante „Ernst-Kuzorra-seiner-Frau-ihr-Stadion“ ins Spiel brachte.

Unser Leser Ludwig Weinheimer machte ein Foto von dem neuen Schild. „Der unbekannte Künstler sagte mir, er wolle auf die Absurdität der Debatte und die noch viel absurderen Argumente der Initiative Pro Hindenburgplatz “ hinweisen.“ Das Tiefbauamt wusste bis Freitagmittag nichts davon und wird das Schild voraussichtlich Montag entfernen.

Dabei ist der Namensvorschlag nicht mal sofort von der Hand zu weisen. Gertrud von Hindenburg war als Frau von Esprit und Philanthropin geschätzt, die sich der Kriegsverwundeten annahm und eine Jugendstiftung gründete. Gut möglich, dass Münster jahrzehntelang den falschen Hindenburg geehrt hat.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1012153?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1164156%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker