Größter Chor Münsters bringt 1000 Euro für Kinder
Handwerk zeigt beim Aktionstag seine große Vielfalt

Münster -

Wer will fleißige Handwerker sehen? Wer das wollte, der war beim Tag des Handwerks genau richtig. Schornsteinfeger stöberten am Samstag durch den Rathausinnenhof, Bäcker lockten mit frischem Brot, Frisöre, Modemacher, Kosmetiker und Köche luden zum Mitmachen, Schnuppern und Stöbern ein. Überall gab es etwas zu entdecken und alle Berufsfelder gaben einen Einblick in ihre täglichen Aufgaben. Das Handwerk kann was und das bewiesen Meister und Gesellen gleichermaßen.

Sonntag, 16.09.2012, 20:09 Uhr

Größter Chor Münsters bringt 1000 Euro für Kinder : Handwerk zeigt beim Aktionstag seine große Vielfalt
Früh übt sich: Als Bäcker, Maler, Maurer und Zimmermann verkleideten sich diese Kinder. Foto: Oliver Werner

„Wir wollen die Kreativität, die Vielfalt und die Bedeutung des Handwerks zeigen und vor allem junge Menschen für die Ausbildung interessieren“, betonte Hubertus Kost von der Handwerkskammer . In schickem Schwarz wuselte auch der Präsident der Handwerkskammer, Hans Rath , persönlich durch die Menge.

Alle wollten den Zylinderträger einmal herzlich knuddeln, denn der Schornsteinfegermeister war in zünftiger Berufskluft unterwegs. „Schornsteinfeger bringen eben Glück“, schmunzelte Rath und verteilte kleine Glücksgeschenke an alle Drücker.

Viele Aktionen am Tag des Handwerks

1/26
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner
  • Rund um dsa Rathaus zeigten Handwerksinnungen am Samstag, was sie können.

    Foto: Oliver Werner

Als besonderer Glücksbringer stellte sich der Präsident für den Kinderschutzbund heraus. Einen Euro spendete die Handwerkskammer für jeden, der zusammen mit dem Kinderchor „Steverlerchen“ das Kinderlied „Wer will fleißige Handwerker sehn“ anstimmte. Prompt erklomm der passionierte Sänger gemeinsam mit den kleinen Nachwuchshandwerkern die Bühne, schmetterte zünftig drauf los und animierte die Gäste vor der Bühne. Insgesamt tausend singende Kehlen kamen so zusammen – 1000 Euro Spende für den Kinderschutzbund.

Überhaupt stand die Jugend im Mittelpunkt des Tags des Handwerks. Der stellvertretende Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten, Wolfgang Kleideiter, zeichnete zusammen mit Hans Rath die schönsten Kinderbilder des Malwettbewerbs „Mal Dir ein Bild vom Handwerk“ aus. Mehr als 90 Bilder waren in der Redaktion der Westfälischen Nachrichten eingegangen. Nach so viel Trubel gab es erstmal Stärkung. Am Stand der Brotprüfung durften die Besucher leckere Sorten probieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1152424?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1236838%2F
Zwei Tote nach Angriff in Straßburg
Sicherheitskräfte haben den Straßburger Weihnachtsmarkt nach dem Angriff abgeriegelt.
Nachrichten-Ticker