Verleihung des Westfälischen Friedenspreises an Helmut Schmidt
SPD-Größen kommen am Samstag nach Münster

Münster -

Altbundeskanzler Helmut Schmidt bekommt am Samstag den Preis des Westfälischen Friedens überreicht und zeigt sich gegen 13 Uhr gemeinsam mit weiteren Ehrengästen auf dem Sentenzbogen des Stadtweinhauses am Prinzipalmarkt. Bei den Verleihungen in den vergangenen Jahren hatten Tausende Münsteraner den Preisträgern wie Kofi Annan oder Daniel Barenboim einen überaus herzlichen Empfang bereitet.

Mittwoch, 19.09.2012, 14:09 Uhr

Verleihung des Westfälischen Friedenspreises an Helmut Schmidt : SPD-Größen kommen am Samstag nach Münster
Helmut Schmidt wird am Samstag in Münster den Preis des Westfälischen Friedens entgegennehmen. Erwartet werden auch Hannelore Kraft und Frank-Walter Steinmeier. Foto: dpa

„Wir freuen uns, dass das Interesse an unserer Preisverleihung in diesem Jahr ganz besonders groß ist, und wünschen uns wieder eine rege Beteiligung der Bürger“, erklärt Dr. Reinhard Zinkann , Vorsitzender der Wirtschaftlichen Gesellschaft für Westfalen und Lippe (WWL), die den Friedenspreis alle zwei Jahre vergibt. Gemeinsam mit Helmut Schmidt wird die Organisation „Children for a better World e.V.“ ausgezeichnet, die weltweit Kinderhilfsprojekte fördert und dabei Kinder in die Umsetzung einbezieht.

Stellvertretend für Hunderte ehrenamtlich tätige Jungen und Mädchen werden in Münster drei ausgewählte Jugendliche den Friedenspreis entgegennehmen. Auch die diesjährigen Laudatoren, der WWL-Vorsitzende Dr. Reinhard Zinkann und – für die Jugendlichen – der Moderator und Kabarettist Dr. Eckart von Hirschhausen, werden vom Stadtweinhaus-Balkon grüßen. Weitere Ehrengäste sind die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sowie – als Mitglied der Friedenspreis-Jury – der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Frank-Walter Steinmeier.

Zuvor können die Münsteraner die festliche Verleihung des Friedenspreises wieder bei einem „Public Viewing“ mitverfolgen: Ab 11 Uhr wird die Stadt Münster die 100-minütige WDR-Live-Sendung auf einer Videowand an der Stubengasse zeigen. In Video-Einspielern würdigen weltpolitische Weggefährten wie Valéry Giscard d’Estaing und Henry Kissinger das Wirken Helmut Schmidts. An der Stubengasse präsent werden auch einige Kinder und Jugendliche von „Children for a better World e.V.“ sein und den Münsteranern das soziale Engagement der Organisation näher vorstellen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1158082?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1236838%2F
Nachrichten-Ticker