Wo alle Kinder gemeinsam lernen
Alle schauen auf die Grundschule Berg Fidel

Münster -

Vier münsterische Kinder und ihre Klassen in der Grundschule Berg Fidel stehen im Mittelpunkt des Films „Eine Schule für alle“ von Hella Wenders, der seit einer guten Woche bundesweit in den Kinos läuft. Das Kritikerlob ist begeistert, 4500 Menschen haben den Film bereits gesehen.

Montag, 24.09.2012, 07:09 Uhr

Wo alle Kinder gemeinsam lernen : Alle schauen auf die Grundschule Berg Fidel
Jakob hat das Down-Syndrom. Er ist eines der Kinder, das in dem Kinofilm über die Grundschule Berg Fidel mit der Kamera fast drei Jahre lang begleitet wurden. Foto: W-film Donata Wenders

Berg Fidel, in Münster eher Synonym für einen sozialen Brennpunkt, avanciert momentan in ganz Deutschland zur besten Adresse in Sachen Pädagogik. Der deutschlandweit in den Kinos angelaufenen Dokumentarfilm der Regisseurin Hella Wenders über die Grundschule Berg Fidel begeistert die Kinokritiker landauf, landab.

Am Donnerstagabend widmete das Heute-Journal im ZDF dem Film einen Beitrag. In den Berliner Tageszeitungen Tagesspiegel und Berliner Zeitung waren zum Filmstart wiederholt Fotos der Kinder aus dem Film zu sehen, der Film läuft dort gleich in drei Kinos.

Einhelliges Lob spendeten auch Süddeutsche Zeitung, die „Zeit“ und die Tageszeitung, fast alle großen Zeitungen und Wochenmagazine registrierten zumindest die Film-Besprechung der Deutschen Presseagentur. Die Liste der Würdigungen des Films in den Medien hat mittlerweile eine beeindruckende Länge.

„Wir erhalten täglich Anfragen für Sondervorführungen in ganz Deutschland“, sagt Senta Koske von der betreuenden Firma „w-film“ in Köln.

Bis zum Donnerstag waren bundesweit insgesamt 4500 Menschen in den Kinovorstellungen. Für einen Dokumentarfilm ist das eine gute Zahl, heißt es bein w-film. Gestartet sei der Film in den deutschen Kino-Charts auf Platz 7.

Inklusion, das gemeinsame Lernen von allen Kindern unabhängig von Behinderungen, ist in allen Schulen ein großes Thema. Das Landeskabinett in Düsseldorf hat in dieser Woche dazu einen Gesetzentwurf verabschiedet. So gesehen trifft der Film über die „Schule für alle“ wie es im Titel des Films heißt, den Nerv bei vielen Eltern und Lehrern.

In Münster läuft der Film im Cinema, wo das liebevolle Porträt von vier Kindern aus der Schule in der ersten Woche 1600 Menschen gesehen haben.

In der Grundschule Berg Fidel ist das Kollegium seit vielen Jahren viel Interesse von Lehrern anderer Schulen gewohnt. In diesen Tagen nimmt es noch einmal zu.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1162816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1236838%2F
Nachrichten-Ticker