Bense geht an den Picassoplatz
Apple Store zieht um

Münster -

Bense verlässt die Rothenburg und eröffnet am 1. Februar an der Königsstraße ein neues Geschäft. Am Picassoplatz möchte das Familienunternehmen künftig sowohl das Systemhaus von der Weseler Straße als auch den Apple Store zusammenführen.

Dienstag, 13.11.2012, 18:11 Uhr

Bense geht an den Picassoplatz : Apple Store zieht um
Freuen sich auf das größere Geschäft, das Bense zum 1. Februar am Picassoplatz eröffnen wird: Mitarbeiter Marvin Kroll (l.), Anna-Maria Weber und Bastian Berger. Foto: Oliver Werner

Immer mehr Geräte verlangen zunehmend mehr Platz, sagt Alexander Luzar . Seine Familie betreibt seit rund zehn Jahren das Bense Systemhaus und den Apple Store Bense in Münster – und plant jetzt, beide Standorte in Münster zusammenzulegen. Bense möchte sich vergrößern und verlässt darum Ende Januar die beiden Standorte an der Rothenburg und an der Weseler Straße und zieht an die Königsstraße, genauer gesagt an den Picassoplatz , wo mehrere Jahre das Kinderbekleidungsgeschäft „Königskinder und Rebellen“ seinen Sitz hatte.

„Wir verdoppeln uns von der Fläche“, beschreibt Alexander Luzar einen Vorteil dieser Aktion. Außerdem sei demnächst die Werkstatt mit im Haus, was für den Kunden schnellere Hilfe vor Ort bedeutet, so der Vertriebs- und Marketingleiter des Familienunternehmens.

Knapp viereinhalb Jahre betreibt Bense inzwischen seinen Store an der Rothenburg, eine Adresse, die Luzar lobt. Noch mehr Belebung für das Viertel erhofft sich der Vertriebs- und Marketingchef von Bense aber mit dem Umbau der benachbarten Dresdner Bank, die schon längere Zeit leer steht. Zur Erinnerung: Die Dresdner Bank und die Commerzbank haben fusioniert. Seitdem hat die Bank am Standort Münster ihren Hauptsitz im Commerzbankgebäude an der Königsstraße.

Die Umzugspläne von Bense innerhalb der münsterischen Innenstadt aber dürften sehr viel schneller erledigt sein, als der benachbarte Umbau. Schon heute beschäftigt sich das Apple-Team in Kalifornien mit dem neuen Geschäft in Münster. In den USA kreieren Designer Pläne für das Bense-Ladenlokal am Picassoplatz, das als Apple Premium Reseller Store bezeichnet wird. „Münster ist der absolut dominierende Kern des Unternehmens“, sagt Alexander Luzar. Bense betreibt zurzeit vier Standorte (Dortmund, Düsseldorf, zwei in Münster).

Mit dem Umzug vergrößert sich der Bense-Store um das Doppelte. Der Umbau beginnt Anfang Januar. Unmengen an Kabeln müssen gezogen werden, sagt Alexander Luzar. Es sei weitaus mehr zu tun, als nur ein paar Wände zu ziehen. „Wir versuchen eine individuelle Note reinzubringen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1266698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1753906%2F
Nachrichten-Ticker