Rock-Konzert im Hörsaal
Mathematik-Professor liebt Metal-Musik

Münster -

Eigentlich sind seine Gebiete die Zahlentheorie und arithmetisch-algebraische Geometrie. Christopher Deninger ist seit 23 Jahren Mathematik-Professor an der Universität Münster und hat auf seinem Gebiet alles erreicht: Er gewann den Leiniz-Preis und ist berufenes Mitglied der erlesenen Naturforscher-Gesellschaft Leopoldina. Eine Leidenschaft des 54 Jahre alten Zahlengenies gehört aber noch einer anderen Sache. Und dafür macht sich Deninger seine Professorenstellung ein bisschen zunutze, wie er unumwunden zugibt.

Freitag, 02.11.2012, 19:11 Uhr

Das Herz des Mathematikers schlägt auch für Rockmusik, speziell Metal. Jahrelang verfolgte er als glühender Fan im Netz und bei Konzerten die finnische Band „Nightwish“ mit ihrer Sopranistin Tarja. Sie treten leider nicht mehr zusammen auf, aber am 22. November holt Deniger, unterstützt von der Fachschaft Mathematik, zwei Bands in den Großen Hörsaal M1 an der Einsteinstraße, denen er ebenfalls Großes zutraut.

Der Hörsaal wird für einen Abend zur Konzert-Halle umgebaut, mit großer Lautsprecher-Anlage und Beleuchtung. „Die Akustik ist sehr gut“, sagt der Professor.

Auf der Suche nach würdigen Nachfolgern seiner verflossenen Lieblings-Metall-Band Nightwish mit Tarja ist Deninger auf die rumänische Formation „The Hourglass“ gestoßen. „Deren Sängerin und Komponistin Alma Vomastek hat eine umwerfende Stimme“, schwärmt der Mathematiker. „Die Band ist ein bisschen mein Hobby geworden, ich fördere die Musiker“, erzählt Deninger.

Hourglass

Die rumänische Band "Hourkglass" mit Sängerin Alma Vomastek (M.) spielt am 22. November im Mathe-Hörsaal.

Die fünf Musiker kommen aus Transilvanien spielen melodischen Metal, die Songs seien „von unheimlicher Intensität“. Neben „Hourglass“ spielt als erste Band die Gruppe „Murky Red“ aus Belgien melodischen Rock – auch eine Entdeckung des Mathe-Professors.

„In einen Veranstaltungsraum zu spielen, wie im Hörsaal, ist normalerweise für solche Bands sehr schwer“, sagt Deninger. Er hat als Mitglied des Fachbereichs die Möglichkeit, den Raum zu nutzen. Dass so mancher ihn als den wunderlichen Matheprofessor mit Faible für Metal belächeln, nimmt er gelassen in Kauf. Beim Konzert, das um 20 Uhr beginnt , wird darauf geachtet, dass die Lautstärke die Schmerzschwelle nicht überschreitet, betont Deninger.

Die acht Euro teuren Karten für das Konzert gibt es bei der Fachschaft sowie in den Buchhandlungen Krüper in der Mensa am Coesfelder Kreuz und in der Frauenstraße 42.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1240506?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1753906%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker