Mitarbeiter fürchten weiterhin um Arbeitsplätze
Sparkassen-Präsident Gerlach als Buhmann bei Provinzial-Demonstration

Münster -

Ihr erster Arbeitstag war der 1. August. „Ich war superstolz über meine Anstellung bei der Provinzial“, sagt Kim Karhof. Als vor zwei Wochen der mögliche Milliardendeal mit der Allianz publik wird, bricht auch über die jungen Auszubildenden das Chaos ein. Sieben Stunden steht Kim in der Fußgängerzone, um Unterschriften gegen einen Verkauf zu sammeln. Auf Partys und im Bus bittet sie Bekannte zu unterzeichnen.

Freitag, 14.12.2012, 20:12 Uhr

Provinzial-Demo
Tausende Provinzial-Mitarbeiter zogen gestern Mittag von der Zentrale in Kinderhaus zum Landeshaus, um gegen einen Verkauf zu demonstrieren. Foto: Oliver Werner

Knapp 5000 Provinzial-Beschäftigte ziehen gestern von Kinderhaus zum Landeshaus – mit 165 000 Unterschriften im Gepäck. Sie fürchten weiterhin um ihre Arbeitsplätze , die Schutzengel haben Angst zu fliegen. LWL-Direktor Wolfgang Kirsch nimmt die vielen Kartons wegen eines „wichtigen Termins“ nicht entgegen. „Ich habe ihn gefragt, welcher Termin wichtiger als der Protest der Provinzial-Mitarbeiter sein kann“, sagt Frank Fassin ( Verdi ). Angeblich sitzt Kirsch nach dem Beschluss des Landschaftsverbandes, die Beteiligung an der Provinzial nicht zu verkaufen, mit Sparkassenvertretern zusammen.

LWL-Interview: "Unsere Provinzial stärken"

Verbandspräsident Rolf Gerlach soll das Unterschriften-Paket nun am Donnerstag bekommen, wenn der Verwaltungsrat tagt. Gerlach ist allerspätestens seit gestern wegen des angezettelten Deals mit der Allianz der Buhmann. Mehrfach sind vor dem Landeshaus „Gerlach raus“-Rufe zu hören. Die Provinzial-Mitarbeiter jauchzen, als zunächst Landesarbeitsminister Guntram Schneider ( SPD ) und dann CDU-Landesfraktionschef Karl-Josef Laumann den Sparkassenverbandspräsidenten als ausgemachten Strippenzieher hochnehmen.

„Ich weiß nicht, was Herrn Gerlach geritten hat. Vielleicht waren es ja die Karriereabsichten, die sich nicht erfüllt haben“, orakelt Schneider und spricht von einer Steilvorlage zur Privatisierung. Die Landesregierung sei klar dagegen. „Man kann uns beim Wort nehmen!“ Von einer Frist bis Ende März ist keine Rede mehr. Laumann zeigt sich derart angriffslustig, dass er sämtliche Verdi-Redner in den Schatten stellt. „Die Leute, die diese Debatte angestoßen haben, mögen lange studiert haben, aber klug sind sie nicht.“ Wer das Theater auf den Finanzmärkten sehe, könne nicht ernsthaft die öffentlich-rechtliche Struktur der Provinzial infrage stellen. Laumann nimmt den Sparkassenverband in die Pflicht: „Der Landschaftsverband hat sich heute festgelegt, der Sparkassenverband muss folgen.“

Interview mit Albert Roer

Kim Karhof interessiert sich nicht für Strippenzieher im Hintergrund. Sie kämpft um ihren Ausbildungsplatz. „Wir haben den superstarken Willen, diesen Kampf zu gewinnen“, sagt sie. Denn: „Engel sollen Engel bleiben.“ Janina Friedrich, Maria Grüter, Anna Lena Eickholt und Caroline Lüke erleben wie Kim einen turbulenten Berufsstart. „Bei der ersten Betriebsversammlung war noch alles gut. Und dann kamen die voll krassen Schlagzeilen“, sagt Maria. Sie reden viel mit ihren Ausbildern. „Die Situation ist großer Mist“, wird Janina deutlich. So wie die Auszubildenden denken alle Provinzial-Mitarbeiter. „Die letzten Tage waren furchtbar“, eine seelische Katastrophe für mich“, gibt Sonja Kaup offen zu. Sie ist seit 25 Jahren bei der Provinzial, schlaflose Nächte hat sie deshalb zum ersten Mal.

Provinzial-Demo

1/28
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Unsere Redakteure sind live vor Ort.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Unsere Redakteure sind live vor Ort.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: wer
  • Unsere Redakteure sind live vor Ort.

    Foto: Uwe Renners
  • Unsere Redakteure sind live vor Ort.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Unsere Redakteure sind live vor Ort.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
  • Tausende Provinzial-Mitarbeiter demonstrierten gegen einen Verkauf ihres Unternehmens.

    Foto: Uwe Renners
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1347935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1753892%2F
Frau fühlt sich von Polizei im Stich gelassen
Mit dem so genannten Enkeltrick wollte ein Anrufer bei einer 65-jährigen Frau aus Beckum 20 000 Euro erbeuten.
Nachrichten-Ticker