Unfallträchtigster Ort in NRW
Münster zählt die meisten Kinderunfälle

Münster -

Kinder müssen auf Münsters Straßen besonders wachsam sein, denn nirgendwo in Nordrhein-Westfalen (NRW) verunglücken so viele kleine Verkehrsteilnehmer wie hier. Das geht aus einer bundesweiten Kinderunfall-Statistik der Bundesanstalt für Straßenwesen hervor, die gestern veröffentlicht wurde und alle Unfälle der Jahre 2006 bis 2010 beinhaltet, bei denen Kinder bis 14 Jahre verletzt wurden.

Dienstag, 18.12.2012, 10:12 Uhr

Um Unfälle mit Kindern muss sich die Polizei in Münster häufiger kümmern als anderswo.
Um Unfälle mit Kindern muss sich die Polizei in Münster häufiger kümmern als anderswo. Foto: Schniederjürgen

Münster belegt demnach unter den 412 deutschen Kreisen und kreisfreien Städten Rang 38 der für Kinder unfallträchtigsten Orte, in NRW sogar den Spitzenplatz. Das Polizeipräsidium Münster wollte die Statistik, die zum zweiten Mal vorgelegt wurde, gestern nicht kommentieren. Ein Blick auf die Analyse nach Art der Verkehrsteilnahme zeigt, dass Kinder besonders häufig im Land und in großen Städten als Fußgänger. Als Radfahrer sind sie dagegen in kreisfreien Städten und Kreisen unter anderem in NRW besonders gefährdet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1353441?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F597155%2F1753892%2F
Kirchen kritisieren frühe Weihnachtsmärkte
Blick auf einen Weihnachtsmarkt in Essen.
Nachrichten-Ticker