„Zartbitter“ bearbeitet 50 Prozent mehr Missbrauchsfälle
Module gegen sexualisierte Gewalt

Münster -

Die Beratungsstelle „Zartbitter“ hat ein neues Präventions- und Fortbildungskonzept gegen sexualisierte Gewalt entwickelt. Übersichtlich sind darin neun fachliche Schwerpunkte als Module aufgeführt.

Mittwoch, 27.02.2013, 12:02 Uhr

E in Fortbildungskonzept stellt Zartbitter vor (v.l.): Martin Helmer, Astrid-Maria Kreyerhoff und Jessica Ortgies.
E in Fortbildungskonzept stellt Zartbitter vor (v.l.): Martin Helmer, Astrid-Maria Kreyerhoff und Jessica Ortgies. Foto: mm

Sexualisierte Gewalt. Ein Thema, das längst nicht mehr unter dem Deckmäntelchen der Verschwiegenheit gehalten wird. Seit den abscheulichen Missbrauchsfällen allerorts ist die Öffentlichkeit sensibilisiert. Ob Einrichtungen, Verbände, Vereine, Schulen, Kirchen – die fachliche Auseinandersetzung mit dem Thema „sexualisierte Gewalt“ nimmt stetig zu.

Darauf reagiert „ Zartbitter Münster . Die Beratungsstelle mit Sitz am Berliner Platz 8 hat ein neues Präventions- und Fortbildungskonzept entwickelt. Übersichtlich sind neun fachliche Schwerpunkte als Module aufgeführt, die die vorhandene Themenpalette auf einen Blick hervorheben. Darunter der Bereich „Sexualisierte Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen“ oder „Sexualisierte Gewalt gegen Menschen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen“ sowie „Neue Medien und sexualisierte Gewalt“.

Wer die Fortbildung bucht, kann die Module je nach Bedarf kombinieren. Zudem werden Fachberatungen oder Supervision für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter oder Vorträge geboten.

„Die Missbrauchsfälle in der Jugendarbeit haben im Vergleich zum Jahr 2010 um 50 Prozent zugenommen“, informiert Astrid-Maria Kreyerhoff , Leiterin der Beratungsstelle. Im Jahr 2011 hätte es rund 250 Gespräche gegeben bei etwa 1500 bis 2000 Beratungsstunden.

Der Leiterin von „Zartbitter“ ist es wichtig, Prävention mit Nachhaltigkeit zu betreiben. Brennende Themen seien Übergriffe bei Jugendlichen, auf Behinderte und auf Männer, für die es nach Auskunft von Diplom-Pädagogen Martin Helmer kaum Beratungsstellen gäbe.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1535575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1753782%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker