Solarschiff startete Fahrbetrieb auf dem Aasee
Leinen los für die Solaaris

Münster -

Einmal entlang der westfälischen Küste schippern, das ist Ausflug der besonderen Art. Eine Fahrt mit der Solaaris quer über den Aasee hat einfach einen Charme für sich. Dieser Meinung waren viele der ersten Gäste an Bord des Solarschiffes, das am Wochenende in den saisonalen Fahrbetrieb von März bis November startete.

Sonntag, 24.03.2013, 16:03 Uhr

Achtung, Solaaris voraus: Die Segelboote und das Solarschiff kommen sich auf dem Aasee nicht in die Quere.
Achtung, Solaaris voraus: Die Segelboote und das Solarschiff kommen sich auf dem Aasee nicht in die Quere. Foto: ah

„Es ist richtig schön, sich vom Boot aus die Landschaft und die Häuser rund um den Aasee anzusehen“, freuten sich Uschi und Franz Kippschnieder auf ihre erst Tour in diesem Jahr mit dem über 15 Meter langen Solarboot. Das Ehepaar war mit ihrer Enkeltochter Helen zu Fuß am münsterischen Erholungsraum Aasee unterwegs. Aus den Westfälischen Nachrichten hatten die Münsteraner erfahren, dass die Solaaris die Fahrt nach der langen Winterpause wieder aufnimmt. „Draußen ist es auf Dauer zu kalt, da ist es schön, im warmen Boot mitzufahren“, fanden die Großeltern. Unterwegs wollten das Ehepaar der vierjährigen Helen Segelschiffe, Enten und möglicherweise auch Graureiher vom Wasser aus zeigen. „Früher sind wir mit unseren Kindern mitgefahren, jetzt machen wir die Bootsfahrt mit unserer Enkelin“, erinnert sich Familie Kippschnieder fröhlich an die Fahrten auf dem Vorgänger der Solaaris, dem Aasseschiff Professor Landois.

Zum ersten Mal stand das Pärchen Kerstin und Jörg am Ab- und Anlegeposten an der Goldenen Brücke. „Wir sind noch nie mitgefahren und haben uns spontan überlegt, eine Ausfahrt mitzumachen, als wir das Boot gesehen haben“, sagen beide.

Kapitän Sebastian Krimphove steuert ab sofort bis zum dritten November täglich von 10 bis 17 Uhr (ab Goldene Brücke) das Freilichtmuseum Mühlenhof sowie den Allwetterzoo an. Eine reguläre Rundfahrt dauert etwa 60 Minuten. Zehn Kilometer pro Stunde ist die Solaaris schnell und kann bis zu 68 Passagiere aufnehmen.

Richtig voll rund um die Solaaris wird es sicherlich am 12., 13. und 14. Juni. Für diese drei Tage sind Theateraufführungen an Bord geplant. Shakespeares „Der Sturm“ soll dann auf dem sonst recht schaukelfreien und vor allem lautlosen Solarschiff gezeigt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1575093?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1753755%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker