Uni Münster
Wissenschaftler untersucht Tatort

Der Tatort und seine Leichen beschäftigen auch Wissenschaftler an der Universität Münster. Wie wurde und wird im Tatort gestorben? Und was sagt dies über den Umgang mit Tod und Sterben in unserer Gesellschaft insgesamt aus?

Mittwoch, 27.03.2013, 07:03 Uhr

Diese Fragen sind Thema eines Festvortrags, zu dem das „Studium im Alter“ anlässlich der Eröffnung des Sommersemesters am 3. April einlädt. Beginn ist um 11 Uhr im Hörsaal H1 im Hörsaalgebäude am Schlossplatz 46. Kommunikationswissenschaftler Stephan Völlmicke wird zum Thema „ Tatort Fernsehen: Beziehungen zwischen der medialen Inszenierung des Todes im Kriminalfilm und dem Umgang mit Sterben und Tod in der Gesellschaft“ sprechen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1579036?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1753755%2F
Polizei sucht auffälligen VW Polo
Das Foto zeigt das mutmaßliche Fluchtfahrzeug.    
Nachrichten-Ticker