Dreharbeiten in Köln und Münster
Drehstart für zwei neue Folgen der ZDF-Kult-Krimireihe Wilsberg

Münster -

Die Ermittlungen des Privatdetektivs Wilsberg aus Münster führen ihn in die tiefen Abgründe eines Online-Sex-Portals und in ein Finanzamt, in dem der Tod lauert. Am Dienstag (16. April) haben laut ZDF die Dreharbeiten zu zwei neuen Folgen mit Georg Wilsberg, gespielt von Leonard Lansink, begonnen. Das Team dreht bis zum 24. Juni in Köln und Münster.

Donnerstag, 18.04.2013, 07:04 Uhr

Das Wilsberg-Team nimmt wieder die Ermittlungen aus:  Gestern erfolgte der Drehstart für zwei neue Folgen der Kultreihe im ZDF.
Das Wilsberg-Team nimmt wieder die Ermittlungen aus:  Gestern erfolgte der Drehstart für zwei neue Folgen der Kultreihe im ZDF. Foto: VHS

Welche Folgen ein Sex-Abenteuer haben kann, muss die junge Anwältin Alex ( Ina Paule Klink ) in der Folge „Walter vor Schönheit“ erfahren. Als ihre Kanzlei-Kollegen ein Amateur-Porno-Video mit ihr in der Hauptrolle im Internet entdecken, bittet sie Wilsberg sofort um Hilfe. Er soll herausfinden, wie das pikante Filmchen im Netz landen konnte und dafür sorgen, dass das Video schleunigst wieder verschwindet. Bei seinen Nachforschungen gerät Wilsberg in die schlüpfrigen Machenschaften eines Online-Sex-Portals.

In „Tod im Finanzamt “ werden bei einer Steuerprüfung im Finanzamt von Münster nicht nur Unregelmäßigkeiten entdeckt, auch der angebliche Selbstmord einer jungen Beamtin wirft jede Menge Fragen auf. Ist die junge Dame etwa hinter die Steuerhinterziehung einer hochgestellten münsterischen Persönlichkeit gekommen und musste deshalb sterben? Wilsberg kommt einem großen Betrug auf die Schliche.

Ein Sendetermin für die beiden neuen Wilsberg-Folgen steht noch nicht fest.

Krimidrehorte vom Tatort und Wilsberg

1/14
  • Das Antiquariat Solder dient als Dreh- und Angelpunkt von Wilsberg.

    Foto: Markus Lehmann
  • Der Prinzipalplatz von Münster ist immer ein Teil im Tatort und Wilsberg Krimi.

    Foto: Markus Lehmann
  • Auch von diesem Winkel aus wird der Prinzipalplatz gerne genutzt.

    Foto: Markus Lehmann
  • Ein weiterer bekannter Drehort: Der Aasee.

    Foto: Markus Lehmann
  • In Münsters Szene-Hafen ist Wilsbergs Patentochter als Rechtsanwältin tätig.

    Foto: Markus Lehmann
  • Der Friedensaal diente schon als Drehort für beide Krimis.

    Foto: Markus Lehmann
  • Das Amtsgericht musste in den älteren Wilsberg-Folgen als Stadtverwaltung herhalten.

    Foto: Markus Lehmann
  • Dieses Universitätsgebäude dient im Wilsberg als Polizeirevier.

    Foto: Markus Lehmann
  • Bei einem Tatort wurde der Hafen-Kran in einer Schluss-Szene verwendet.

    Foto: Markus Lehmann
  • Der alte Sitz des Aschendorff-Verlages diente im Tatort als eine Großbäckerei.

    Foto: Markus Lehmann
  • Im Bankhaus Lampe war im Tatort ein Priesterseminar untergebracht.

    Foto: Markus Lehmann
  • Auch die Redaktionszentrale der WN war schon Drehort für eine Wilsberg-Folge.

    Foto: Markus Lehmann
  • Das Universitätsschloss wird gerne als Drehort von beiden Münsterkrimis verwendet.

    Foto: Markus Lehmann
  • Der Domplatz ist ein gern genutzter Hintergrund für beide Krimis.

    Foto: Markus Lehmann
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1611705?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1753752%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker