Münsteraner können unbewohnte Gebäude melden
Münster-Stadtplan mit leerstehenden Häusern

Münster -

In Münster ist Wohnraum knapp. Deshalb sind Münsteraner nun aufgerufen, im Internet leerstehende Gebäude anzuzeigen. Die Betreiber der Seite recherchieren, warum das jeweilige Haus nicht genutzt wird.

Donnerstag, 04.04.2013, 09:04 Uhr

Das ehemalige Hauptzollamt an der Sonnenstraße gehört zu den gemeldeten leerstehenden Gebäuden.
Das ehemalige Hauptzollamt an der Sonnenstraße gehört zu den gemeldeten leerstehenden Gebäuden. Foto: Matthias Ahlke

In Berlin , Hamburg und anderen großen und auch kleineren Uni-Städten gibt es das Angebot schon – seit wenigen Tagen auch in Münster . Jörg Rostek von der Hochschulgruppe „ Mehr Demokratie “ hat in Münster die Internetseite www.leerstandsmelder.de geschaltet.

Weitere Infos

Jeder, der beobachtet, dass irgendwo in Münster Wohnraum länger leersteht, kann diese Beobachtung mitteilen. Die Betreiber der Seite gehen dann den Meldungen nach. „In Städten wie Münster, wo Wohnungen stark nachgefragt sind, können leer stehende Immobilien für Wohnen, aber auch Kultur und andere Zwecke genutzt werden“, so Rostek.

In den ersten Tagen gingen sieben Meldungen ein. Unter anderem Adressen am Kappenberger Damm und in Handorf sowie das ehemalige Hauptzollamt an der Sonnenstraße, das bereits seit über einem Jahr leer steht. Das Gebäude ist in der Verwaltung der Bundesanstalt für Immobilien-Aufgaben (Bima), die noch nach einer neuen Verwendung für das Haus in zentraler Lage an der Promenade sucht.

Wer einen Leerstand melden möchte, muss sich auf der Seite registrieren, kann die betreffende Immobilie beschreiben und ein Foto einstellen. „Das Projekt kann nur Erfolg haben, wenn die Münsteraner sich beteiligen“, sagt Jörg Rostek. Er hofft auch, die Öffentlichkeit auf diese Weise stärker für die Problematik leerstehender Wohnungen oder Gebäude zu sensibilisieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1587816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1753752%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker