Preußen im Höhenflug
Münster plant die Aufstiegssause

Münster -

Münster im Aufstiegsfieber. Seit dem Sieg über Tabellenführer Karlsruhe, fiebern Fußballer und Fans den letzten vier Spielen entgegen. Noch ist der Aufstieg möglich. Zweite Liga – die Preußen (könnten) kommen.

Dienstag, 23.04.2013, 08:04 Uhr

Die Preußen-Spieler bejubeln den Sieg über den Tabellenführer. Die Münsteraner drücken ihnen die Daumen, dass nun der Aufstieg klappt.
Die Preußen-Spieler bejubeln den Sieg über den Tabellenführer. Die Münsteraner drücken ihnen die Daumen, dass nun der Aufstieg klappt. Foto: Jürgen Peperhowe

Zweite Liga, wir kommen! Spätestens mit dem Sieg über Tabellenführer Karlsruhe hat das Aufstiegsfieber ganz Münster gepackt. Der SC Preußen steht vier Spieltage vor Schluss auf Platz zwei – das würde reichen! Riesengroß ist die Chance, dass Münster am Pfingstwochenende zur Zweitliga-Stadt wird. „Das wäre ein absoluter Glücksfall“, sagt Oberbürgermeister (OB) Markus Lewe .

Wie optimistisch der OB ist, zeigt die Tatsache, dass er im Stadthaus eine Arbeitsgruppe initiiert hat, die unter dem Vorsitz von Stadtdirektor Hartwig Schultheiß die große Aufstiegssause planen soll. „Nach dem Sieg gegen Karlsruhe wird diese Option immer konkreter. Voraussichtlich wird sich deshalb die Arbeitsgruppe in Kürze konstituieren“, sagt Joachim Schiek, der Pressesprecher der Stadt.

Noch ist der Sentenzbogen, von wo aus die Spieler den Fans auf dem Prinzipalmarkt zujubeln sollen, nicht reserviert. Denn noch weiß keiner, ob und wann die Preußen den Aufstieg klarmachen. Eine offizielle Feier mit Eintrag ins Goldene Buch lässt sich nicht von heute auf morgen organisieren, sie wäre aber wohl noch im Mai. Doch auch für den spontanen Aufstiegsjubel müssen die Ordnungskräfte gewappnet sein, wenn die Fans Hammer Straße und Ludgeri-Kreisel lahmlegen.

Ganz Münster drückt den Preußen spätestens seit dem Wochenende die Daumen. Der lokalpolitische Zwist über die notwendige Stadion-Sanierung gerät angesichts der Aufstiegseuphorie zunehmend ins Abseits. Für Lewe ist klar, dass in Münster „Profifußball in einem vertretbaren Rahmen stattfinden kann“. Heißt im Klartext, dass auch die Infrastruktur dafür geschaffen werden kann. „Wir brauchen den Breitensport in Münster, aber auch Leuchttürme. Da waren wir bislang zurückhaltend“, räumt Lewe ein.

Der Vorsitzende der Kaufmannschaft, Matthias Lückertz, fordert die Kommunalpolitik auf, fraktionsübergreifend die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen. „Das wäre ein wichtiger Fingerzeig der Politik und ein Stück gelebte Wirtschaftsförderung“, sagt Lückertz, der in dem Preußen-Aufstieg einen „enormen Imagegewinn“ sieht.

Das unterstreicht Bernadette Spinnen, die Leiterin von Münster Marketing. Der Bekanntheitsgrad der Stadt würde schlagartig steigen. Münster wäre nicht mehr nur die Stadt der Wissenschaft, Lebensart und Historie, sondern stünde durch den Fußball für Begeisterung und Emotionen. „Münster wäre eine Stadt in Bewegung“, erklärt Spinnen.

Natürlich bedeute ein solcher Aufstieg Reputation. „Doch die muss von der Stadt auch getragen werden“, mahnt Prof. Dr. Gerhard Schewe von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Uni Münster. In der Stadion-Debatte habe sich gerade erst gezeigt, dass der Fußballsport in Münster nicht so getragen werde wie in anderen Städten und Regionen.

Der Aufstieg würde Aufmerksamkeit und Identifikation bringen. „Münster könnte eine Leuchtturm-Position erreichen. Das muss man wollen, und das kostet Geld“, sagt Schewe. Er sieht hier eine große Chance für Unternehmen aus der Region, sich in Zeiten des Fachkräftemangels über den SCP und in einem Stadion-Projekt zu positionieren.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1620121?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1753752%2F
Hospizbewegung beklagt unerlaubte Logo-Nutzung durch Deutsche Glasfaser
Glasfaserkabel in Leerrohren. Das Bündelungsverfahren der Deutschen Glasfaser in Nottuln ist mit einer Panne gestartet. Die Hospizbewegung beklagt die unerlaubte Nutzung ihres Logos für die Bündelungskampagne.
Nachrichten-Ticker