Internationales Flair in Atlantis
Die Kinderferienstadt Atlantis wird international

Münster -

Eine junge Dame aus Schweden, ein junger Mann aus Frankreich: die Kinderferienstadt Atlantis bekommt in diesem Jahr internationale Verstärkung!

Montag, 29.07.2013, 15:07 Uhr

Alle packen an: Um die Kinderferienstadt Atlantis neu aufleben zu lassen, mussten die 40 Teamer und zehn Organisatoren kräftig schuften. Alle waren mit Spaß bei der Sache
Alle packen an: Um die Kinderferienstadt Atlantis neu aufleben zu lassen, mussten die 40 Teamer und zehn Organisatoren kräftig schuften. Alle waren mit Spaß bei der Sache Foto: jvg

Die Kinderferienstadt Atlantis ist in diesem Jahr international. Unter die 40 pädagogischen Betreuer und zehn Organisatoren haben sich auch eine junge Schwedin und ein junger Franzose gemischt.

Fanny Tapper aus Alvsjö in der Nähe von Stockholm und Aurélien Le Cozic aus Oison, in der Nähe von Orléans , unterstützen in diesem Jahr die Atlanis-Teamer und bringen so internationalen Flair auf die Wiese der Ferienstadt.

Beim Aufbau der vier großen Gruppenzelte sowie der vielen kleinen Zelte mussten die beiden 17-jährigen Neuankömmlinge schon kräftig mit anpacken. Von vornherein gehören Fanny und Aurélien fest mit zum Team dazu.

Die 17-jährige Schwedin hat in der Schule Deutsch gelernt und suchte eine neue Herausforderung. Über eine Freundin ist die junge Frau auf das münsterische Projekt aufmerksam geworden. „Es macht mir sehr viel Spaß, mit Kindern zu arbeiten. Ich habe selbst vier Geschwister“, sagt die Schülerin. Auch Aurélien kann Deutsch. Er hat im kommenden Jahr mündliche Prüfungen in Deutsch und Französisch und wollte seine Sprachkenntnisse bis dahin verbessern. Da kam ein Praktikum im Ausland gerade recht, das er über Münsters Partnerstadt Orléans vermittelt bekam.

Mit viel Liebe zum Detail gestalteten die Teamer ihre Bereiche für die vier Kindergruppen, die ab Montag ihre Ferienstadt erobern. Drei Wochen lang toben dann täglich mehrere Hundert Kinder über die Wiese und durch die Zelte. Eine große Herausforderung für die pädagogischen Betreuer vor Ort. Das Team profitiert von der Erfahrung vieler Betreuer, die seit Jahren in Atlantis vor Ort sind. Jedes Jahr kommen Neue hinzu, die das Team wieder bereichern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1814793?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1879977%2F
Nachrichten-Ticker