Jahresabschluss 2012
Uni macht überraschend Millionen-Gewinn

Münster -

Mitte vergangenen Jahres hatte die Universität noch befürchtet, ein Minus von zehn Millionen Euro zu machen. Der Jahresabschluss weist nun überraschend ein Plus in Höhe von fast sieben Millionen aus. Dabei handele es sich jedoch lediglich um einen Einmaleffekt, warnt der Kanzler.

Mittwoch, 17.07.2013, 19:07 Uhr

Die Universität Münster hat überraschend einen Millionen-Gewinn gemacht.
Die Universität Münster hat überraschend einen Millionen-Gewinn gemacht. Foto: Johannes Loy

Die Nachricht, die Kanzler Matthias Schwarte am Mittwochabend im Senat der Universität verkündete, ist nur auf den ersten Blick eine gute Nachricht. Die Hochschule hat das Geschäftsjahr 2012 mit einem Plus in Höhe von 6,94 Millionen Euro abgeschlossen – und dass, obwohl man Anfang vergangenen Jahres noch von einem Minus in Höhe von acht Millionen Euro und Mitte 2012 sogar von einem Verlust in Höhe von zehn Millionen Euro ausgegangen war.

Schwarte betonte allerdings, dass das überraschende Ergebnis nur auf einige Einmaleffekte zurückzuführen sei. Die finanzielle Situation der Universität sei nach wie vor angespannt, es gebe keinerlei Anlass, von eingeleiteten oder geplanten Sparbemühungen abzurücken.

So habe die Hochschule nach Verhandlungen mit dem Land nur drei von neun Millionen Euro aus dem Hochschulpakt I nach Düsseldorf zurücküberweisen müssen. Bislang war sie davon ausgegangen, dass der komplette Betrag zurückerstattet werden muss, sagte der Kanzler. Rund eine Millionen Euro sind der Neueinrichtung eines Mahnwesens zu verdanken. Dabei handelt es sich nach Angaben des Kanzlers um Forderungen der Universität, die bislang nicht beglichen worden waren. Positiv auf das Jahresergebnis habe sich zudem ausgewirkt, dass die Hochschule Bauvorhaben in die Zukunft verschoben habe.

Die Uni musste daher – anders, als zunächst befürchtet – auch nicht in ihre Rücklagen greifen. Ganz im Gegenteil: „Wir konnten sie sogar aufstocken“, sagte der Kanzler.

„Die Entwicklung war damit 2012 positiv, doch wir haben lediglich Zeit gewonnen“, stellte er klar. Es gebe weiterhin „erheblichen Handlungsbedarf“, um den Haushalt der Universität konsolidieren zu können. Unter anderem arbeite man zurzeit an einem komplett neuen Modell für die Personalkostenbudgetierung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1792259?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1879977%2F
Bahnstreik führt zu zahlreichen Zugausfällen im Münsterland
Stillstand durch Tarifstreit: Bahnstreik führt zu zahlreichen Zugausfällen im Münsterland
Nachrichten-Ticker