Neue Gastronomie zum Jahreswechsel
Zoo: Pächter muss nach 40 Jahren gehen

Münster -

Nach fast 40 Jahren ist Schluss: Zum Jahreswechsel übernimmt voraussichtlich das Unternehmen Aramark die Gastronomie im Allwetterzoo, der langjährige Pächter muss gehen. Bei dem Familienunternehmen und seinen Mitarbeitern ruft die Entscheidung Unmut und Sorge hervor.

Freitag, 12.07.2013, 13:07 Uhr

Zoodirektor Jörg Adler
Zoodirektor Jörg Adler Foto: Jörg Adler

Die Gastronomie im Allwetterzoo bekommt zum Jahreswechsel einen neuen Pächter: Das Catering-Unternehmen Aramark übernimmt voraussichtlich den Betrieb von der Firma Grohs . Das bestätigte Zoodirektor Jörg Adler am Donnerstag auf Anfrage unserer Zeitung. Die Verhandlungen würden derzeit noch laufen, der Vertrag mit Aramark stehe jedoch kurz vor der Unterschrift. Der Kontakt mit Grohs läuft zum 31. Dezember aus.

Der Allwetterzoo hatte den Betrieb der Zoo-Gastronomie im vergangenen Jahr neu ausgeschrieben. Dabei hatte auch das Familienunternehmen Grohs ein Angebot vorgelegt, sei damit jedoch nicht in die engste Auswahl gekommen, so Adler. Nicht nur wirtschaftliche Gründe seien ausschlaggebend gewesen – auch, was gastronomische Konzepte und Ideen angeht, habe Grohs nicht mithalten können.

Er wolle nicht als schlechter Verlierer dastehen, sagt Firmenchef Ferdinand Grohs. Der Unmut über das Ausschreibungsverfahren ist bei ihm dennoch groß. Grohs zeigt sich enttäuscht darüber, dass er sein Angebot nicht mehr mündlich präsentieren durfte: Ihm sei gesagt worden, an das der Mitbewerber könne er sowieso nicht heranreichen. „Wir fühlen uns ausgebootet, hatten etwas mehr Fairness erwartet“, sagt er resigniert. Seit der Eröffnung des Allwetterzoos 1974, seit fast 40 Jahren, betreibt das Unternehmen dort die Gastronomie.

Grohs beschäftigt etwa 60 Mitarbeiter, viele von ihnen sind geringfügig beschäftigt. Sie müssen bei dem Pächterwechsel zunächst übernommen werden. Wie es langfristig für sie weitergeht, sei allerdings noch unklar.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1779246?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1879977%2F
Homann für Jostmeier im Preußen-Präsidium – Strässer bestätigt
Christoph Strässer
Nachrichten-Ticker