Ein starkes Zeichen
Demonstration gegen Rechts

Dass an einem milden Sommertag mitten in den Ferien 1500 Münsteraner gegen Rechts demonstrieren, ist alles andere als selbstverständlich. Die überwältigende Resonanz auf den Aufruf des Bündnisses „Keinen Meter den Nazis“, sich der rechtsex-tremen NPD mit ihren menschenverachtenden Botschaften in den Weg zu stellen, zeigt eindrucksvoll, dass es in Münster keinen Platz für rechtsextremes Gedankengut gibt.

Donnerstag, 15.08.2013, 20:08 Uhr

Besonders erfreulich: Bei einem Großteil der Gegendemonstranten handelte es sich um junge Menschen unter 30, denen das Schicksal unserer Demokratie alles andere als egal ist. Sie gehen auf die Straße, um das zu verteidigen, für das es sich in unserem Land zu leben lohnt: Freiheit und Menschenrechte.

Ebenso erfreulich: Der Gegenprotest erfolgte partei- und nationenübergreifend. Dies zeigt: Der Kampf gegen dumpfe Parolen wird in Münster nicht einigen wenigen überlassen – er ist ein Anliegen der gesamten Stadtgesellschaft.

Martin Kalitschke

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1849164?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1948398%2F1848072%2F
Nachrichten-Ticker