Staatsschutz ermittelt
Wahlhelfer der Partei „Alternative für Deutschland“ angegriffen

Münster -

Zwei Wahlhelfer der Partei „Alternative für Deutschland“ sind in der Nacht zu Dienstag von unbekannten Tätern attackiert worden. Wie die Polizei berichtet, hängten die beiden Männer um 0.40 Uhr am Neutor Plakate auf, als sie plötzlich von zwei Personen mit Reizgas angegriffen wurden.

Mittwoch, 21.08.2013, 15:32 Uhr

Einer der Wahlhelfer der auch als „Anti-Euro-Partei“ bezeichneten Gruppierung erlitt Verletzungen am Auge. Die Täter flüchteten unerkannt.

Der Staatsschutz hat nach dem Vorfall Ermittlungen aufgenommen. Dies sei üblich, wenn im Zusammenhang mit Wahlen Straftaten erfolgen, betont die Polizei. Auch wenn Wahlplakate beschmiert oder beschädigt werden, schalte sich dieser Teil der Behörde in die Ermittlungen ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1859349?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1948398%2F
Nachrichten-Ticker