Vom Pokal bis hin zum Kiosk – Kinder-Nachrichten aus der Ferienstadt Atlantis
Nachrichten aus der Ferienstadt

Münster -

Fünf Kinderreporter der Westfälischen Nachrichten haben sich tolle Themen ausgedacht, über die sie in der Ferienstadt berichten möchten.

Montag, 12.08.2013, 13:08 Uhr

Die WN-Kinderreporter im Einsatz: Chantal Gawilita (10) (v.l.n.r.), Diljin Atac (10), Mia Schücker (10), Johannes Knappe (11) und Luca Turner (13) waren in Atlantis unterwegs.
Die WN-Kinderreporter im Einsatz: Chantal Gawilita (10) (v.l.n.r.), Diljin Atac (10), Mia Schücker (10), Johannes Knappe (11) und Luca Turner (13) waren in Atlantis unterwegs. Foto: jvg

Sie haben sich pfiffige Themen ausgedacht, über die sie gerne berichten wollten. Die Kinderreporter der Westfälischen Nachrichten waren in der Ferienstadt Atlantis im Wienburgpark hautnah dran am jungen Geschehen.

„Es herrscht ein regelrechter Krieg um den Atlantis-Pokal“, weiß Johannes Knappe (11) und sein Freund Luca Turner (13) stimmt zu. Die beiden Jungs wollen der Sache rund um den Wanderpokal einmal nachgehen. Von den Westfälischen Nachrichten mit Ausrüstung versorgt zückten die jungen Nachwuchsreporter kurzerhand Digitalkamera und Schreibwerkzeug und machten sich fröhlich ans Werk.

Die drei Mädchen, Chantal Gawilita (10), Diljin Atac (10) und Mia Schücker (10) wollen sich um das Thema „Gesundheitstag im Kiosk “ kümmern. Die drei jungen Journalistinnen wollten wissen, ob ihre Altersgenossinnen und Altersgenossen Obst und Gemüse den Süßigkeiten tatsächlich vorziehen. Auch die drei Mädels bekamen Kameras und Schreibzeug und starteten sofort in ihre Reportage.

Überall auf der Atlantis-Wiese waren die Jungs und Mädchen schon von weitem für alle sichtbar zu erkennen – an den weißen WN-Schirmmützen und natürlich auch an den WN-Kinderreporterausweisen.

Die Berichte sowie die Bilder der WN-Nachwuchsreporter sind allesamt im Internet zu sehen und zu lesen. Die Atlantisreporter haben viel Bildmaterial passend zu ihren Themen aufgenommen. Am Ende gab es dann noch süßes und verspieltes Honorar für ihren Atlantis-Einsatz. Gummibärchen, Kartenspiele, Comics und Malstifte sind das Andenken der Atlantiskinder an ihren Tag als WN-Kinderreporter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1841405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1948398%2F
Nachrichten-Ticker