Wasserspaß und Kinderflohmarkt in der Ferienstadt
Kinderflohmarkt und Wasserspiele in Atlantis

Münster -

Fürs Verkaufen war es fast schon ein wenig zu warm: viele Kinder in Atlantis veranstalteten lieber Wasserschlachten.

Freitag, 02.08.2013, 15:08 Uhr

Wasserspaß in Atlantis: auf der Wiese erfrischten sich die jungen Besucher bei zahlreichen Wasserspielen und nutzen die vielen Planschbecken in der Ferienstadt.
Wasserspaß in Atlantis: auf der Wiese erfrischten sich die jungen Besucher bei zahlreichen Wasserspielen und nutzen die vielen Planschbecken in der Ferienstadt. Foto: jvg

Für den Kinderflohmarkt in der Ferienstadt Atlantis war es fast schon ein bisschen zu heiß. Die Kinder kühlten sich bei Wasserspielen und auf der großen Wasserrutsche in Atlantis ab. Wer einen Schattenplatz bekommen hatte, machte es sich auf seiner Decke gemütlich. Die kleinen Nachwuchsverkäufer entspannten auch einfach in der Sonne in der Kinderferienstadt am Wienburgpark.

„Wir verkaufen Schatten“, lachte ein Junge, der auf dem Kinderflohmarkt kleine Spielsachen anbot. Die Jungs brachten meistens Modellautos an den Mann, die Mädchen verkauften ungeliebt gewordene Puppen und Barbies, die eine neue Heimat suchten. Vor allem Gesellschaftsspiele wechselten auf dem Kinderflohmarkt den Besitzer. Atlantis-Leiter Andreas Garske selbst wurde zum größten Kunden seiner kleinen Besucher und kaufte sich verschiedene Spielzeugautos und eine Aktion-Figur. „Für meine Sammlung“, gab der Pädagoge schmunzelnd zu.

Kinderflohmarkt in Atlantis und viel Wasserspaß

1/25
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg
  • Foto: jvg

Wer nichts verkaufen mochte, der schloss sich den zahlreichen Wasserspielen auf der Wiese an. Die Betreuer hatten die große Wasserrutsche aufgebaut – eine rote riesige LKW-Plane, die mit Hilfe von Schläuchen und viel „Wasser Marsch“ zur erfrischenden Rutschpartie wurde.

Planschbecken säumten den Weg entlang der Atlantis-Wiese und die Kinder füllten Flaschen an der Wasserstation und spritzten sich gegenseitig nass. Ein echtes Atlantis-Erlebnis eben.

Die sommerlichen Temperaturen bescheren der Kinderferienstadt in diesem Jahr bereits in der ersten Woche einen regelrechten Besucherrekord. Am Tag, als Pfannekuchen als Mittagsmenü angeboten wurden, zählte Atlantis-Leiter Garske über 400 Essensbestellungen. So viele wie seit langem nicht. Dazu kommen außerdem die jungen Besucher, die kein Essen vorab bestellt hatten oder nur in den Nachmittagsstunden auf der Wiese zu Gast und unterwegs sind. An jedem der Tage der ersten Atlantis-Woche nutzen bis zu 500 Kinder das pädagogische Spiel- und Spaßangebot in der Ferienstadt. Wenn das Wetter weiter so bleibt, könnte Atlantis sämtliche Besucherrekorde der vergangenen Jahre einstellen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1823243?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F1948398%2F
Nachrichten-Ticker