Angehende Therapeuten stehen still
Flashmob als Protest gegen prekäre Ausbildungsbedingungen

Münster -

Knapp 200 Psychotherapeuten in Ausbildung haben an der Stubengasse mit einem Flashmob unter dem Motto „Stillstand seit 1999 – Reform jetzt“ auf die prekären Bedingungen in der Psychotherapieausbildung aufmerksam gemacht. Sie haben die Szenerie „eingefroren“, sich für einige Minuten nicht bewegt.

Donnerstag, 12.09.2013, 08:09 Uhr

„Mit dieser Aktion weisen wir auf den Stillstand bei den Ausbildungsbedingungen seit 1999 hin“, erläutert die Organisatorin Dr. Anne-Christin Hoge , stellvertretende Landesvorsitzende der Deutschen Psychotherapeuten-Vereinigung in Westfalen-Lippe, in einer Pressemitteilung die Protestaktion. Im Jahr 1999 sei das Psychotherapeutengesetz in Kraft gesetzt worden, das unter anderem die Ausbildungsverordnungen von Psychologischen Psychotherapeuten beinhaltet. Seitdem seien keine strukturelle Anpassung mehr vorgenommen worden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1905942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F1753750%2F2009865%2F
Zahlreiche Unfälle im Münsterland - weiter Gefahr durch Glatteis
Rutschige Straßen: Zahlreiche Unfälle im Münsterland - weiter Gefahr durch Glatteis
Nachrichten-Ticker